Warner Bros. hat den bisher unabhängigen Entwickler Turbine aufgekauft, welcher für das Der Herr der Ringe Online MMO zuständig ist. Damit hat Warner nun alle ausstehenden Herr der Ringe-Spiele unter einem Banner vereint.

Turbine - Herr der Ringe Online-Entwickler gehört jetzt zu Warner Bros.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 1/81/8
Herr der Ringe Online
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vor einem Jahr hatte Warner Bros. die Rechte an Herr der Ringe-Videospielumsetzungen von Electronic Arts erworben. Eine Ausnahme davon war allerdings die Entwicklung von MMOs auf Basis der Bücher, mit Turbine ist aber jetzt auch dieser Bereich im Besitz von Warner.

Turbine ist auch für Asherons Call zuständig, sowie das Free2Play MMO Dungeons & Dragons Online. Warner hingegen hat bereits vor der Übernahme in Turbine investiert, unter anderem 40 Millionen US Dollar im letzten Jahr. Laut eines Berichts des Boston Globe sei der jetzige Deal für etwa 160 Millionen US Dollar zu Stande gekommen.

Damit weitet Warner Bros. seinen Sitz in der Videospielbranche weiter aus, denn zuvor hat das Studio bereits Travelers Tales (LEGO-Spiele) sowie die Rocksteady Studios (Batman: Arkham Asylum) erworben. Außerdem besitzt es viele Rechte des ehemaligen Publishers Midway (Mortal Kombat)

Laut Martin Tremblay, Präsident von Warner Bros. Interactive Entertainment, will man mit Turbine zusammen in Zukunft auch neue Online-Produkte entwickeln. Genügend Rechte für ein bekanntes Universum stehen ja zumindest schon einmal zur Auswahl.