Wenige Tage, nachdem bekannt gegeben wurde, dass Turbine Ken Rolston und einige andere Branchenveteranen eingestellt hat, entlässt der Entwickler der MMORPGs Der Herr der Ringe Online und Dungeons & Dragons Online Mitarbeiter.

Turbine, Inc. - Entlassungen beim Der Herr der Ringe Online-Entwickler

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 1/181/18
Bei den Der Herr der Ringe Online-Entwicklern Turbine wurden Mitarbeiter entlassen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Als ein Teil des ständig stattfindenden Prozesses das operative Geschäft und die Fluktuationen am Markt zu prüfen, mussten wir die Arbeitskräfte bei Turbine reduzieren," erklärt Remi Sklar, Sprecherin bei Warner Bros. Entertainment Group. "Das Team jedoch bleibt ein wichtiger Teil von Warner Bros. Interactive Entertainment." Angeblich findet bei Warner Bros. Interactive Entertainment mometan eine Restrukturierung statt.

Um wie viele Mitarbeiter es handelt, die nun entlassen werden mussten, steht aktuell noch nicht fest. Mit 400 Mitarbeitern zählt Turbine zur größten Spielefirma in Boston.

Wie sich diese Entlassungen auf die Entwicklung der MMORPGs Der Herr der Ringe Online und Dungeons & Dragons Online auswirkt, wird wohl erst die Zeit zeigen.