Glyph ist eine neue Distributions-Plattform von Trion Worlds, den Machern von Spielen wie Defiance und Rift. An den Start gehen soll die Plattform nach der GDC 2014 über glyph-games.com.

Trion Worlds - Glyph: Trion Worlds kündigt eigene Distributions-Plattform an

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTrion Worlds
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 7/81/8
Trion Worlds will es nach Red Door noch einmal versuchen und kündigte Glyph an.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Verkaufen will man Glyph als Plattform für DRM-freie Spiele sowie Singleplayer-Titel ohne 'always online'-System. Dabei möchte man sowohl eigene als auch die Spiele "ausgewählter Partner" veröffentichen. Welche das sein werden, ist derzeit noch nicht bekannt. Über die offizielle Webseite ruft man interessierte Entwickler dazu auf, mit dem Unternehmen in Kontakt zu treten.

Scott Hartsman, CEO of Trion Worlds, sagt dazu: "In den vergangenen drei Jahren erreichten wir mehr als 10 Millionen Spieler, hatten 25 Millionen Transaktionen und mehr als 50 Millionen Downloads innerhalb unseres Netzwerks. Das zeigt, dass wir ein Publikum an hingebungsvollen Spielern haben, neben der Technologie und unseren Tools, um ihr Verlangen zu stillen. Wir wollen es unseren Spielern erleichtern, Spiele und Entwickler zu entdecken, die wir unterstützen, während wir die Reichweite für diese Entwickler in der zunehmend überfüllten Welt des digitalen PC-Gaming ankurbeln."

Wenn man so möchte, ist Glyph eine Weiterentwicklung der vor einiger Zeit eingestellten Plattform Red Door. Hiermit verfolgte die Firma ähnliche Absichten und wollte es den Entwicklern erlauben, Spiele mit Echtzeitupdates sowie einem vielfältigen Monetarisierungsmodell zu entwickeln bzw. zu vertreiben.