Ein wunderschöner, riesiger Drache versperrt euch den Weg und lässt euch nicht ohne weiteres durch. Ein Sprung wäre lebensmüde, denn ihr landet in den Flammen und werdet durchgebraten. Lasst Amadeus eine Kiste herbeizaubern und stellt diese auf den runden Schalter direkt vor dem geschuppten Ungetüm. Es entpuppt sich als Illusion und verschwindet. Setzt euren Weg fort, lasst den Speicherpunkt hinter euch und ihr gelangt zu einer Grube mit einer schwingenden Falle über und zwei Projektile spuckenden Gesichtern unter euch.

Lasst Amadeus die Kiste aufnehmen, platziert sie unten in der Grube und stellt eine zweite darauf, sodass die Geschosse abgefangen werden. Schiebt den großen hölzernen Wagen bis zu der Stelle, wo er die beiden roten Geschosse von oben blockiert. Lasst Amadeus eine Kiste herbeizaubern und stellt sie auf den linken Schalter. Der rechte Botenschalter wird aktiviert, wenn das steinerne Gesicht ein Geschoss darauf feuert. Den dritten Schalter direkt über dem Gittertor beschießt ihr ganz schlicht mit einem Pfeil.

Sind alle drei Schalter kurzzeitig aktiviert, öffnet sich das Gittertor und ihr könnt in den nächsten Bereich huschen. Hier blockieren euch zwei Feuerstellen den Weg, aber die Lösung ist einfach: Lasst Amadeus unterhalb nach dem grauen Verbindungsstück greifen und zieht es weg (siehe Bild). Dies sorgt allerdings dafür, dass der Kessel erhitzt wird und Monster herauskrabbeln.

Trine 2 - Alle Rätsel gelöst

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 56/631/63
Das Rohrstück unten kann man leicht übersehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Springt über den Kessel auf die erhöhte Plattform und zerstört die Planke, die euch den Weg nach oben blockiert. Bei den abknickenden Plattformen überraschen euch zwei ekelhafte Spinnen, die ihr mit Pfeil und Bogen aus der Welt schafft. Sobald die Gefahr gebannt ist, springt ihr über die Plattformen hinweg und öffnet und den Ausgang mit dem Schalter. Platziert vorher am besten das Rohrstück wieder dort, wo ihr es weggenommen habt, damit keine Monster mehr aus dem Kessel steigen.

Trine 2 - Koop-Trailer3 weitere Videos

Im folgenden Areal müsst ihr wieder sich drehende, brennende Vorrichtungen überwinden. Lasst euch runterfallen, geht an den Seiten in Deckung, wo euer Kopf geschützt ist, und rennt nach rechts weiter, wenn sich die Gelegenheit bietet. Der Schalter dahinter sorgt dafür, dass das Gittertor unter euch langsam geöffnet wird. Ihr könnt allerdings nicht einfach darauf stehen bleiben, weil euch dann die Flammen der Maschine treffen. Geht stattdessen nach rechts weiter, bis die großen Kugeln die Treppenstufen runterrollen, und greift euch eine mit Amadeus. Diese legt ihr auf den Schalter und wartet, bis das Gitter vollständig geöffnet ist. Nun könnt ihr mit Zoyas Seil rüberschwingen. Anschließend geht es nach rechts weiter, in die Richtung, aus der die Kugeln kommen.

Spickt die Spinne unten mit Pfeilen und lasst euch runterfallen. Ich steht neben einem Dampfrohr, links und rechts daneben jeweils ein Spiegelportal. Nehmt euch das gebogene Rohrstück und platziert es auf dem Dampfrohr. Nun geht an den Hebel und platziert das rechte, horizontal ausgerichtete Portal rechts unten in der kleinen Lücke (siehe Bild). Feuert einen Pfeil in das linke Portal, der dann aus dem rechten herausschießt und die hölzerne Konstruktion zerstört. Ein weiteres Brückenstück wird freigelegt und fällt direkt aus dem linken Portal heraus.

Legt es so an das Rohr an, dass sowohl links als auch oben Dampf austritt. Der obere Strahl trifft genau auf das Portal und kommt aus dem anderen wieder heraus. Platziert nun das rechte Portal dort, wo es anfangs war, und lauft links über das Rohr in den Dampf hinein. Dank des Auftriebs und der Portalverbindung kommt ihr rechts auf die andere Seite. Schießt die Spinnen mit Pfeil und Bogen ab und nutzt die aufsteigende Blase als Fahrstuhl.

Trine 2 - Alle Rätsel gelöst

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden7 Bilder
Rohrstück ausrichten und Spiegel verschieben - so einfach geht es.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Lasst euch links von dem Kessel mit dem rötlichen Dampf eine Ebene nach unten fallen und entfernt das Verbindungsstück beim Rohr, damit die Flammen verstummen und keine Monster mehr aus dem Kessel kriechen – ihr könnt das Rohr auch mit einem Pfropfen verschließen. Springt wieder nach oben und ihr könnt nach rechts in den nächsten Bereich marschieren.

Hüpft einfach über das Spiegelportal hinweg und stellt euch auf die obere Plattform, die eine Bodenluke anhebt. Weiter geht’s. Lest das prächtige Buch auf dem Altar, das von einer gewissen Isabel unterzeichnet wurde, und hopst in den Spiegel. Ihr kommt eine Ebene darüber wieder heraus, erreicht einen Speicherpunkt und müsst nun wieder abklappende Holzplattformen überwinden.

Springt Stück für Stück nach links, wo ihr auf dem Kopf stehen könnt, der die roten Projektile verschießt. Holt kurz Luft und springt dann über dieselben Plattformen nach rechts, bis ihr festen Boden und einen Hebel erreicht. Mit diesem steuert ihr den schräg hängenden Spiegel an die Stelle, wo die roten Geschosse auftreffen, um diese umzulenken. Der Schalter wird nun dauerhaft betätigt und das Tor bleibt auch dauerhaft geöffnet. Nun müsst ihr bloß noch dorthin gelangen.

Geht wieder nach oben zum Hebel, mit dem ihr den Spiegel ausgerichtet habt, und stapelt mit Amadeus zwei Kisten übereinander. Führt nun die Hand des Magiers auf die untere und zieht sie vorsichtig nach rechts, während ihr draufsteht. Mit ein bisschen Gefühl schafft ihr es durch das Tor und zum nachfolgenden Checkpoint.

Verpasst den Spinnen eine Abreibung und seht euch dahinter das Areal an. Platziert eine Kiste genau dort, wo die von links nach rechts und die von oben nach unten fliegenden Projektile aufeinander treffen. Rechts oben auf der Mauer ist eine weitere bewegliche Kiste. Zieht sie ein Stück nach vorn, damit ihr die Mauer erklimmen könnt, lasst die eben herbeigezauberte Kiste aber an ihrem Platz – damit euch kein Geschoss von hinten überrascht.

Im folgenden Raum befinden sich schwebende Plattformen, die an ihrem Platz bleiben, egal wie lange man darauf stehen bleibt, und ein karusselförmiges Rad in der Mitte. Nutzt hier entweder den Greifhaken oder holt Schwung, indem ihr springt, und befördert euch zur Plattform oben rechts – wo ihr den Hebel zieht. Ab durch den freigewordenen Gang.

Die Stelle dahinter kann recht knifflig werden. Spielt ihr kooperativ, kann Amadeus eine der nach unten fallenden Kisten festhalten, während ein anderer Spieler die Möglichkeit für den Sprung nutzt. Seid ihr alleine unterwegs, dann könnt ihr auch im Sprung auf der fallenden Kiste landen und zur anderen Seite springen. Klingt verrückt, ist es auch, aber es klappt.

Hopst auf der gegenüberliegenden Seite gleich in den Spiegel, damit ihr aus dem anderen wieder herausgeschleudert werdet. Dieses Auf und Ab, das daraus entsteht, erinnert ein wenig an die Wechselwirkung zweier ähnlich platzierter Portale aus Valves Knobler Portal. Heißt: Ihr befindet euch so lange in einer endlosen Schleife aus Fall- und Sprungbewegungen, bis ihr zur Seite abdriftet.

Holt genug Schwung und befördert euch nach rechts auf die schwingende Holzschaukel. Nach dem Checkpoint wollen euch einige Spinnen an den Kragen, dahinter kommt ihr in ein Areal mit zwei Spiegeln, der waagerechte davon per Hebel justierbar. Werft einen Blick über euch und ihr erkennt, dass eine Kiste schräg festhängt. Nehmt diese mit Amadeus in die Hand, zieht sie nach unten und werft sie in das Spiegelportal, damit sie aus dem oberen herauspurzelt. Verkeilt die Kiste anschließend in der Lücke und nutzt Zoyas Seil zum Rüberschwingen.

Im letzten Raum lockt der Hebel in der Mitte des Raumes verführerisch. Dummerweise kommen links und rechts aus den Kesseln unablässig Monster gekrochen und hindern euch daran, diesen zu betätigen. Die Lösung: Richtet mit Amadeus links die drehbare Maschine so aus, dass die Flammen sämtliche Monster grillen, die sich auf dem Topf zwängen. Dann nehmt das kleine Rohrstück unterhalb in die Hand und packt es auf das Rohr, damit die Flammen komplett verstummen. Keine Monster mehr von links.

Das Rohr rechts könnt ihr direkt und ohne Umwege mit dem Pfropfen verschließen. Am Ende steht ihr jedenfalls in Sicherheit und es kommen keine weiteren Gegner, die euch stören. Zieht an dem Hebel und legt den Ausgang aus dem Level frei.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: