Im Sumpf angekommen nutzt ihr die über euch hängende Kiste, um mit Zoyas Seil daran herumzuschwingen und euch links den Behälter zu schnappen. Vorsicht bei den hängenden Bienenstöcken, da diese beim Auftreffen auf den Boden platzen. Nehmt euch die Kobolde vor und lasst Amadeus eine Kiste auf den Stacheln platzieren.

Wechselt zu Zoya und schwingt euch mit ihrem Seil von einer Trittfläche zur nächsten, um so Stück für Stück nach oben zu gelangen. Ihr erreicht einen Checkpoint und gelangt in ein Areal mit mehreren hängenden Plattformen, ein SChalter auf der ersten. Tretet ihr darauf, wird eine Falle ausgelöst und ein Baumstamm mit einem Stierkopf rauscht von links nach rechts - und schaltet den Kobold gegenüber aus.

Springt auf diesen Stamm, wenn er zur Ruhe gekommen ist, und nach rechts weiter auf den nächsten Stamm. Als Vorsichtsmaßnahme solltet ihr unten auf den Stacheln eine Kiste mit Amadeus platzieren. Hinter dem folgenden Checkpoint müsst ihr ein Stück durch den Sumpf waten und dahinter einige Kobolde ausschalten, die aus allen Richtungen angreifen.

Trine 2 - Koop-Trailer3 weitere Videos

Amadeus greift sich die Kiste, die beim nächsten Checkpoint steht, und schiebt sie vor die züngelnden Flammen. Nun zieht ihr in Gestalt von Zoya am Hebel und schwingt euch schnell durch das geöffnete Tor. Ihr steht nun wieder vor Dampfrohren und seht rechts davon ein hängendes Brückenteil, darunter ein paar wackelige Holzbretter, die Pontius ohne Probleme zerschlagen kann.

Ist aber gar nicht so furchtbar wichtig, denn weiter kommt ihr ohnehin mithilfe des zweiten Dampfrohres. Der Trick ist folgender: Zaubert eine Kiste herbei und springt mit Amadeus auf den Dampf, damit der Zauberer einen Auftrieb erhält. Während er sich in der Luft befindet, müsst ihr die Kiste ziehen und unter ihn befördern, damit er festen Boden unter den Füßen hat. Zumindest kurzzeitig, denn die Kiste driftet zur Seite ab und fällt auf den Boden. Ihr müsst nun ein wenig Fingerspitzengefühl beweisen und auf die andere Seite springen. Spielt ihr kooperativ, dann kann ein Spieler auf der Kiste balancieren, während ein anderer Spieler als Amadeus die kleine Brückenplattform ausfährt - so klappt der Sprung einfacher, aber es geht auch ohne.

Betretet die Höhle und kloppt die angreifenden Kobolde entzwei. Hüpft auf die waagerechte Plattform über euch und weiter geht's nach rechts. Ihr gelangt zu vier in Reihe an geordneten Rohren, aus denen Feuer schießt. Nehmt die Steinbrocken, die hier herumliegen, und legt sie auf die Öffnungen. Ihr müsst die beiden Steine immer abwechselnd platzieren, da Amadeus' Zauberkisten die Hitze nicht aushalten.

Im nächsten Bereich bäumt sich ein dicker, stämmiger Frosch vor euch auf und lässt euch nicht durch. Zumindest so lange, bis sich Amadeus eine Frucht greift, die über ihm wächst, und diese vor dem Froschmaul schweben lässt. Die Froschzunge fährt aus, und ihr nutzt diesen Moment, um über die entstehende Schräge hinwegzulaufen - über den Rücken des Frosches in den nächsten Bereich.

Hinter dem Speicherpunkt müsst ihr eine Rangelei gegen einige Kobolde überstehen, bevor ihr die Pilzkappe als Sprungfeder nutzt, um auf die steinernen Vorsprünge über den Feuerfallen zu gelangen - eine sichere Möglichkeit, die Gefahrenstelle zu umgehen. Ihr gelangt in ein Gebiet mit zwei Rohren, die Dampf ausblasen. Das rechte (unter der Plattform, auf der ihr weiter müsst) blockiert ihr mit einer Kiste, die Amadeus herbeizaubert, und dafür lässt das linke (waagerecht ausgerichtete) mehr Dampf ab und treibt die Seifenblasen nach rechts.

Stellt euch auf eine drauf (am besten mit der Diebin) und wartet, bis der Abstand zur gegenüberliegenden Seite kurz genug ist - dann schafft ihr den Sprung. Hinter dem Checkpoint besiegt ihr die angreifenden Kobolde und ihr gelangt zu einem Bienennest, das euch den Weg blockiert. Wer jetzt denkt, man könne einfach durchrennen und nur nur nur ein wenig Schaden nehmen, der irrt.

Auch der Hebel oberhalb bringt euch wenig. Er sorgt zwar dafür, dass das Bienennest nach oben fährt, aber die Zeit reicht nicht, um durchzuhuschen. Wechselt stattdessen zu Amadeus, nehmt das gebogene Rohrstück rechts, das an der Kette hängt, und dreht es so, dass es mit dem Rohr abschließt, aus dem die Flammen kommen.

Anschließend nehmt ihr das andere Rohrstück direkt oberhalb des nutzlosen Hebels und nutzt es als Verbindungsstück, sodass die Flammen auf den Bienenstock treffen und ihn verbrennen. Der Weg ist frei. Zieht den Hebel unterhalb der Flammen und macht den Weg zum Ende des Levels frei. Nach dem Plausch mit der Blume startet das nächste Kapitel.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: