Ein Königreich rettet man nicht aus dem Stegreif. Vor allem dann nicht, wenn der Weg zum Happy End mit dermaßen vielen Rätseln und kniffligen Kämpfen gepflastert ist. Damit ihr nicht resignieren müsst, hilft euch unsere Komplettlösung.

Trine 2 - Koop-Trailer3 weitere Videos

Kapitel 1: Die Geschichte beginnt

Ihr startet das Spiel ganz behutsam, ohne dass euch viel passieren oder etwas schiefgehen könnte. Zuerst lernt ihr Amadeus kennen, den Zauberer, der in seinem Haus erwacht und von den Geschehnissen übermannt wird. Verlasst die Hütte und probiert draußen aus, welche Aktionen mit dem Zauberer möglich sind. Springt über die Pilzkappen hinweg und überwindet alle Hindernisse, indem ihr die Sprungtaste drückt.

Die erste große Felswand überwindet ihr, indem ihr auf die aus dem Wasser steigende Luftblase hüpft. Im Gebiet dahinter müsst ihr den Felsbrocken anheben und mit der Maus bzw. mit dem Analogstick aus dem Weg räumen, damit der Weg frei wird.

Die Felsklippe dahinter erreicht ihr, wenn ihr eine Kiste zeichnet, woraufhin diese sich materialisiert. Haltet die rechte Maustaste bzw. eine der Schultertasten des Gamepads gedrückt und zeichnet ein Viereck. Es muss nicht exakt ein Quadrat sein, aber die Form muss halbwegs erkennbar sein - war alles richtig, dann erscheint ein Würfel, den ihr betreten könnt.

Folgt dem Licht weiter, bis ihr auf einem schrägen Baumstamm ankommt, eine Pilzkappe weniger Meter vor euch. Aber leider ein wenig zu weit oben, als dass Amadeus springen könnte. Entweder zieht ihr die Kappe mit der Greiffunktion ein Stück nach unten und springt oben drauf oder ihr erschafft eine Kiste und beschwert somit den morschen Baumstamm, auf dem der Magier steht.

Zieht die Pilzkappe ein Stück nach oben, um die Kugel zu bekommen, und setzt euren Weg nach rechts fort, bis ihr den Trine und einen alten Bekannten trefft. Mal wieder das Königreich retten...

Pontius

Ihr schlüpft nun in die Rolle des bulligen Ritters Pontius, der sich mit dem Schwert zur Wehr setzt. Die Riesenwurzeln, die aus dem Kürbisfeld kommen, wehrt ihr mit schnellen Schwertschlägen ab. Dahinter nutzt ihr den Riesenkürbis (Sprungtaste länger gedrückt halten), um den nächsten Vorsprung zu erreichen.

Lasst euch fallen und schiebt den Holzwagen an das Wasserrad. Führt einen Sprungschlag aus, um die Wurzel an der Oberseite des Wasserrades wegzubekommen, dann dreht es sich wieder und ihr gelangt auf die andere Seite. Ihr stürzt, aber dicke Blätter federn Pontius' Gewicht ein wenig ab und verhelfen ihm zu einer sicheren Landung.

Wechselt unten die Waffe mit der eingeblendeten Taste (Mausrad oder Y-Taste beim Gamepad) und zertrümmert mit dem Hammer den Schutthaufen. Arbeitet euch weiter vor, bis ihr in eine Höhle voller Wurzeln gelangt, die ihr allesamt erledigen müsst. Das Trine erscheint und ihr übernehmt die Kontrolle über die Diebin Zoya.

Zoya

Über die Pilzkappen hüpft ihr auf die Mauer und balanciert über das schmale Seil dahinter. Spannt die Sehne eures Bogens und feuert einen Pfeil auf das Seil, das den dicken Steinbrocken festhält, um eine Plattform für den Sprung nach oben zu schaffen. Benutzt dahinter euren Enterhaken, um den Abgrund zu überwinden.

An der alten Kirche angekommen erblickt ihr oben ein Licht, das an einer kleinen Holzplattform hängt. Schießt den Enterhaken darauf, zieht euch ein Stück hoch, schwingt leicht nach links und schießt den Enterhaken auf die Plattform darüber. So arbeitet ihr euch Stück für Stück nach oben und betretet das Kirchendach bzw. den Kirchturm. Hier treffen sich alle drei Helden wieder und das Abenteuer beginnt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: