Bewegungscontroller sind seit Nintendos Wii der letzte Schrei in der Videospielbranche. Mircosoft und Sony wollen da natürlich nicht fehlen. Beide Firmen kündigten unlängst ihre eigene Version eines Eingabegerätes an, dass mit vollem Körpereinsatz die Spieler vor den Bildschirm locken soll.

Traveller's Tales - Bevorzugt Sonys Motion Controller

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 1/111/11
Natal fordert vollen Körpereinsatz
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nun meldet sich Jon Burton von Travellers Tale zu Wort und eröffnet quasi den Kampf um die Gunst der Entwickler. Travellers Tale ist seit einiger Zeit vor allem wegen ihrer Lego-Spiele bekannt. Vorher entwickelten sie zum Beispiel Games wie Crash Bandicoot Twinsanity oder Sonic 3D.

Nach Burtons Meinung wird Sony mit ihrem Motion Controller das Rennen machen. Er sagte: „Natal ist eigentlich ein cleveres Konzept, aber das Fehlen von Eingabemöglichkeiten wird die Art der Spiele, die damit entwickelt werden können arg limitieren. Sonys Lösung hingegen wird billig, akkurat und bietet einen Button für die Finger, so dass vom Action Adventure bis hin zu Ego-Shootern alles umgesetzt werden kann.“

Trotzdem sieht Burton in der Natal-Technik ein kleines Wunderwerk. „Die Möglichkeit eine Person einzuscannen und in ein polygones Skelett umzuwandeln ist eine unglaubliche Funktion“, meint Burton.

Wer letztendlich die Nase vorne haben wird, kann natürlich erst gesagt werden, wenn beide Technologien auf dem Markt sind. Konkrete Veröffentlichungstermine gibt es für beide „Controller“ noch nicht. Was ist eure Meinung zu diesem Thema?