Letzte Woche berichtete Yahoo! Movies davon, dass Michael Bay die ersten drei Transformers-Filme "weniger cool" inszeniert habe. Dieser Aussage widersprach der Regisseur nun in einem Statement.

Transformers: Ära des Untergangs - Michael Bay widerspricht "Weniger cool"-Aussage von Yahoo

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTransformers: Ära des Untergangs
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 115/1161/116
Transformers 4 soll ein neues Kapitel aufschlagen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die fast sechsmonatigen Dreharbeiten an Transformers 4 sind nun abgeschlossen und Paramount Pictures peilt das kommende Superbowl-Event am 2. Februar für einen ersten Teaser/Trailer an.

Regisseur Michael Bay nutzte die kleine Pause dazu, um ein Statement zu veröffentlichen, das auch mit dem Artikel von Yahoo! Movies und generell falscher Berichterstattung aufräumen soll.

"Es ist mühselig, mit Reportern am Set zu sprechen. Wieso? Weil sie oft deine Worte nehmen und sie sich passend hindrehen. Dann das verrückte, faule Spiel mit dem Berichten von Berichten anderer Schreiber, die meine Worte betreffen, und auf einmal wird daraus eine verdrehte Internet-Wahrheit. Und dann vergeude ich meine Zeit damit, das, was ich genau gesagt habe, wiederherstellen zu müssen."

"Nein, ich habe mich nicht für die Transformers-Filme entschuldigt. Ich habe nicht gesagt, dass ich die letzten drei Filme 'weniger cool' gedreht habe als den vierten Teil. Ich sprach im Speziellen über den Kamerastil und -ton des ersten Films im Vergleich zum neuen Teil mit einem groß angelegten, cinematischen Stil. Ich habe sehr genau darauf hingewiesen, dass der erste Transformers in einem gängigen Stadtareal ohne cinematische Besonderheiten gedreht wurde. Ich wollte das Gefühl vermitteln, dass es in jedem Hinterhof in den Vereinigten Staaten geschehen könnte."