Für Transformers 4 wurde ein Bösewicht gefunden - und es ist kein Blechgigant. Stattdessen handelt es sich hierbei um einen menschlichen Gegenspieler, der von Darsteller Kelsey Grammer verkörpert wird.

Transformers: Ära des Untergangs - Bösewicht gefunden

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTransformers: Ära des Untergangs
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 115/1161/116
Kelsey Grammer kann fies gucken: das Foto zur Serie Boss.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Welchen Hintergrund der Fiesling in dem neuen Transformers-Abenteuer genau haben wird, ist noch geheim. Laut einem Bericht von Deadline wird er Harold Attinger spielen, ein Agent eines Spionageabwehrdienstes.

Kelsey Grammer leiht Sideshow Bob (Tingeltangel Bob) aus Die Simpsons seine Stimme, spielte zum Beispiel in X-Men: Der letzte Widerstand Dr. Hank McCoy / Beast und stand zuletzt für die Serie Boss vor der Kamera.

Transformers 4 spielt nach den Ereignissen von Transformers: Dark of the Moon, während sich die Welt gerade wieder im Aufbau befindet und die Autobots sowie Decepticons von der Erde verschwunden sind.

Eine Gruppe mächtiger, genialer Geschäftsmänner und Wissenschaftler forscht über frühere Transformers-Invasionen und will die Grenzen der Technologien voranbringen - weit über ein Maß hinaus, das sich noch kontrollieren lässt. Parallel dazu gerät die Erde ins Visier eines steinalten, mächtigen Transformers. Anschließend folgt der Kampf zwischen Gut und Böse, Freiheit und Sklaverei.

Kelsey Grammers Figur dürfte wohl denjenigen angehören, die die Transformers-Technologien erforschen. Gutes im Sinne dürften sie damit offenbar nicht haben.