Die Schönlinge unter den Fraktionen von Total War: Warhammer 2 erfüllen die Erwartungen, die man an ein altes Elfenvolk stellt. Doch lasst euch von den glänzenden Rüstungen und hochnäsigen Blicken nicht täuschen. Hochelfen haben starke Gefechtseinheiten und Verhandlungsgeschick, was in den Kampagnen von Nutzen sein kann. Erfahrt hier alles rund um die legendären Kommandanten und ihre stärksten Einheiten sowie einige Besonderheiten der Hochelfen.

Die Macht des Mahlstroms ist zum Greifen nah, doch die Armee der Hochelfen wird aus dem Hinterhalt überrascht. Von wem? Das erfahrt ihr im Video:

Total War: Warhammer 2 - Announcement Cinematic Trailer3 weitere Videos

Die Hochelfen sehen sich gerne als zivilisierteste Kultur im Warhammer-Universum an. Sie sind uralt - wenn auch nicht so alt wie die Echsenmenschen - und nutzen Magie und Disziplin, um ihre Gesellschaft voranzubringen. Heimisch sind die Asur in den Landen von Ulthuan, einer ringförmigen Insel, in deren Mitte der Mahlstrom unübersehbar verankert ist. Trotz ihres hohen Alters sind die Hochelfen nicht nur jung anzusehen, ihr Wesen ist auch geprägt von einem fast kindlichen Leichtsinn. Zudem sehen sie sich eigentlich als friedliebendes Volk, wenngleich sie ebenso entschlossen und vor allem strukturiert in den Kampf ziehen können.

Habt ihr die Hochelfen als Fraktion gewählt, habt ihr Zugriff auf eine einheitliche Armee, die vor allem durch ihre starke Infanterie auftrumpft und deren seltene Einheiten wie Drachen und Riesenadler gute Chancen auf einen Sieg versprechen. Die Hochelfen eignen sich für den Anfang oder bei einer ganz traditionellen Herangehensweisen an Total War. Sie sind wohl die abgestimmteste Fraktion und weisen keine Extreme auf, wie beispielsweise die Skaven oder Echsenmenschen. Schaut in der Bilderstrecke genau nach, welche Einheiten besonders stark sind:

Bilderstrecke starten
(7 Bilder)

Im Folgenden erläutern wir euch zudem, um wen es sich bei den legendären Kommandanten der Hochelfen handelt und welche Besonderheiten im Kampf um den Mahlstrom auf euch warten.

Die legendären Kommandanten der Hochelfen

Nicht nur Brüder im Geiste sondern auch im Blute sind die beiden Kommandanten der Hochelfen. Zwillingsbrüder um genau zu sein. Doch nur, weil sie sich optisch ähneln, heißt das noch lange nicht, dass die beiden Elfen-Brüder auch identisch auf dem Schlachtfeld agieren. Tyrion gilt als offensiver Krieger, der das Reden lieber anderen überlässt. Kommandant Teclis hingegen kann mit dem Schwert weniger anfangen und setzt auf Magie und Fernkampf.

Total War: Warhammer 2 - Hochelfen-Guide: Stärken und Schwächen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 68/711/71
Kommandant Tyrion führt die Hochelfen siegessicher in die Schlacht
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der gefeierte Kämpfer für die Hochelfen wird häufig als Thronfolge besprochen, doch das interessiert Tyrion wenig. Er lebt für die Armee und kämpft stets und ehrenvoll an vorderster Front mit. Sein Führungspotential ist immens und seine Einheiten sind ihm treu ergeben. Daraus ergibt sich für euch, dass ihr mit Tyrion weitaus schneller Einheiten rekrutieren könnt. Und da alle so enthusiastisch mit Tyrion in den Krieg ziehen, verzichten anscheinend einige Hochelfen auch auf ihr Gehalt, denn mit Tyrion verringert sich der Unterhalt bestimmter Einheiten um ein Drittel.

Total War: Warhammer 2 - Hochelfen-Guide: Stärken und Schwächen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 68/711/71
Ein Elf der Worte ist hingegen Teclis
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für Teclis ist die Feder mächtiger als das Schwert. Er beweist als Kommandant großes Verhandlungsgeschick, sprich, ihr könnt den Hochelf nutzen, um Handelsbeziehungen zu stricken und so die Fraktion der Hochelfen zu stärken. In der Schlacht glänzt Teclis mit starken Magiefähigkeiten, sodass er es selbst mit einem mächtigen Slann-Magier der Echsenmenschen aufnehmen kann. Dennoch solltet ihr darauf achten, Teclis nicht ins heftigste Schlachtgetümmel zu schicken, denn in Stärke steht er seinem Bruder nach.

Die Kommandanten-Zwillinge sind gleichsam an der Durchführung von Ritualen interessiert, die sie näher an die Beherrschung des Mahlstroms bringen. Freischaltung der Rituale braucht ihr eine fraktionseigene Währung neben dem Einfluss, mit dem die Elfen unter sich handeln.

Spionage und Intrige

Die weißen Westen beziehungsweise Rüstungen der Hochelfen sind nicht so sauber, wie es auf den ersten Blick scheint. Denn obwohl sie gute Beziehungen stets dem Krieg vorziehen, scheuen sie nicht vor Intrigen und vor allem gut geplanter Spionage zurück. So schaffen es die Hochelfen mit klug gewählten Worten Zwietracht bei ihren Feinden zu streuen, sodass sie sich untereinander bekriegen, statt sich gemeinsam gegen die Hochelfen zu stellen. Nutzt diese Fähigkeit weise und plant so schon Runden vorher, welche Fraktion ihr schwächen wollt.

Total War: Warhammer 2 - Hochelfen-Guide: Stärken und Schwächen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 68/711/71
Steigert den Einfluss der Hochelfen bei TW: WH2 und werdet mit jedem Verbündeten mächtiger
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Was Hochelfen nicht mit Worten herausfinden können, erledigen sie mit Spionen. Sobald ihr Abkommen mit verschiedenen Fraktionen eingegangen seid, könnt ihr Spione in deren Reihen setzen, die euch auf dem Laufenden halten, selbst wenn die Hochelfen keine eigene Kolonie in den Gebieten besitzen. Im Klartext bedeutet das, dass ihr Einblick auf die von Handelspartnern kontrollierten Ressourcen habt und einfach Stärken und Schwächen von Freund und Feind herausfindet. Seid aber vorsichtig mit euren Spionen, denn kommen eure Intrigen ans Licht, verliert ihr Einfluss und damit Macht.

Strategie: Vor- und Nachteile der Hochelfen

Die Hochelfen sind eine ausgeglichene Fraktion, bei der vieles wie von selbst läuft, sobald ihr euch einmal etwas etabliert habt. Als Verteidiger der Ordnung, schätzen sie diese auch bei sich, sodass die Armeen stets von hoher Disziplin angeleitet über das Schlachtfeld ziehen. Es dauert eine Weile, bis die Einheiten den Mut verlieren, denn sie stehen gemeinsam hinter ihrem Kommandanten.

Die hervorragenden Spione in euren Reihen gewähren euch Überblick über all die Dinge, die eure Handelspartner sehen. Schließt also so viele Handelsabkommen wie möglich ab. Mit der Hochelfen-eigenen Währung Einfluss könnt ihr die Beziehung zwischen zwei ausgewählten Fraktionen beeinflussen und zu euren Gunsten nutzen. Da Hochelfen für ihr faires Verhalten Ruf genießen, werdet ihr für Betrug und Hinterlist aber hart abgestraft, denn euer Einfluss leidet automatisch unter dem schlechten Ruf.

Wie ihre Blutsvetter, die Dunkelelfen, haben Hochelfen Drachen an ihrer Seite. Die majestätischen Wesen geben euch klare Schlachtvorteile und sehen dabei auch noch cool aus. Als Hochelfen habt ihr sogar die Wahl zwischen drei verschiedenen Drachen: Ob nun Sonne-, Mond- oder Sternendrache - jedes der geflügelten Monster stärkt eure Armee enorm.

Durch ihre Vielseitigkeit haben die Hochelfen nicht direkt einen taktischen Nachteil, aber rein spielerisch betrachtet, kann es vorkommen, dass sie auf Dauer langweilig werden. Es gibt keine Besonderheiten, die sie klar auszeichnen. Ihre Schwächen sind ebenso farblos wie ihre Stärken. Die Hochelfen sind mit Sicherheit eine Fraktion, mit der ihr einfach in die Mechanik von Total War findet, doch die Herausforderung liegt bekanntlich in neuen Dingen, sodass ihr auch einmal über den generischen Tellerrand hinausblicken und eine andere Fraktion wählen solltet.