Wirtschaft gezielt ankurbeln

Die Rekrutierung der Armeen, die Forderungen anderer Clans, so wie die Verbesserung der eigenen Gebäuden kosten in Total War: Shogun 2 einiges an Geld. Um ein wenig Kapital aufzutreiben, muss man mitunter die Steuern erhöhen. Doch zu hohe Steuern provozieren leider auch oft lästige Aufstände und erschweren euch so zusätzlich das Spiel. Stellt daher zuerst die Zufriedenheit des Clans mithilfe von verschiedenen beherrschten Künsten oder Gebäuden sicher. Die Zufriedenheit des Clans ist wichtig, da ihr nun eure Steuern erhöhen könnt, ohne Aufstände zu befürchten. Sollte dennoch eine Provinz aufmüpfig werden, kommandiert einfach die Hälfte euer Truppen in die entsprechende Schlossstadt um für Ruhe zu sorgen.

Screenshot-Guide

Wer Bilder machen möchte, sollte sichergehen, dass sie auch gut werden. Dazu könnt ihr im Spiel jederzeit die Taste "K" drücken, damit die Benutzeroberfläche (HUD) ausgeblendet wird. So stören keine Symbole die Schnappschüsse. Wer mag, kann aueßerdem ganz nah heranzoomen, um kein Detail zu verpassen, mit der Taste "Einfg" ist es zudem möglich, die Sicht des Kriegers zu übernehmen und so Eindrücke aus einer ganz anderen Perspektive aufschnappen zu können - und bessere Aufnahmen zu machen.

Das Christentum: Vor- und Nachteile in Übersicht.

Das Christentum in Total War: Shogun 2 – Das Christentum bringt einige gut Vorteile mit sich, hat aber auch einige Nachteile, die ihr in Kauf nehmen müsst. Um euren Glauben wechseln zu können, benötigt ihr zunächst einmal einen Nanban-Hafen (oder ein Viertel). Nun könnt ihr in der „Clan-Verwaltung“ unter „Familie“ die Glaubensrichtung ändern. Speichert vorher vorsichtshalber ab!

Vorteile

Frühe Luntengeschoss-Ashigaru (importierte)
Ihr könnt Handel treiben

Bei Nanban-Viertel

Europäische Kanonen
Europäische Galeonen
Mehr Handel

Nachteile

Christliche Aufstände
Sinkende Zufriedenheit
Misstrauen der buddhistischen Clans
Steigerung des Glaubens auf 100% dauert eine Weile.

Viel Spaß!