Die DirectX-11-Funktionalität in Total War: Shogun 2 wird zur Veröffentlichung des Spiels am 15. März nicht verfügbar sein, teilt Entwickler Creative Assembly mit. Ein später nachgereichter Patch soll schließlich die zusätzlichen Effekte freischalten.

Total War: Shogun 2 - Verkaufsversion kommt ohne DirectX 11

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 71/901/90
Auch ohne DirectX 11 sind die Schlachten in Shogun 2 eine Augenweide
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Entwickler gehen davon aus, dass man zwei bis vier Wochen nach dem Release mit dem Patch rechnen könne. In der Zwischenzeit arbeitet man weiterhin an der Optimierung, um eine bestmögliche DX11-Erfahrung bieten zu können.

„Wir möchten allen Käufern von Total War: SHOGUN 2 das bestmögliche DirectX 11-Erlebnis bieten. Daher haben sich SEGA und der Entwickler The Creative Assembly entschlossen, die volle DX11-Unterstützung kurz nach der Veröffentlichung von Total War: SHOGUN 2 zu implementieren. Die am 15. März erscheinende Verkaufsversion von Total War: SHOGUN 2 ist voll kompatibel mit DirectX 11-Grafikkarten, unterstützt jedoch vorläufig nicht die speziell unter DX11 möglichen Grafikfeatures.“

In Shogun 2 sorgt DirectX 11 unter anderem für weichere Schatten, eine verbesserte Tiefenunschärfe, Unterstützung für MSAA und Tessellation, das beim Terrain zum Einsatz kommt.

Total War: Shogun 2 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.