Mit „TEd“, einem Map-Editor zu Total War: Shogun 2 und der Erweiterung Fall of the Samurai, können Spieler nun ihre eigenen Schlachtfelder erstellen. Sogar Multiplayer-Maps sind mit dem jetzt veröffentlichten Tool möglich.

Total War: Shogun 2 - Entwickler veröffentlichen Karten-Editor mit neuem Update

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTotal War: Shogun 2
Dokumentationen zum Editor werden im offiziellen Forum angeboten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 90/911/91

In der Vergangenheit wurde Creative Assembly des Öfteren unterstellt, dass sie sich nicht mehr um die Modding-Community für ihre Spiele kümmern, auch wenn die Entwickler in der Öffentlichkeit immer vom Gegenteil sprechen. Wie Total Wars Brand Director Rob Bartholemew in einer längeren Erklärung ausführt, ist es aufgrund der komplexer werdenden Entwicklung auch immer schwieriger für die Community geworden, die Spiele ohne entsprechende Tools zu verändern.

TEd, eine Abkürzung für „The Editor“, sei ein wichtiger Test, der viel Arbeit und Zeit gekostet habe. Es bedeute zwar nicht, dass weitere Tools folgen, aber man werde die Arbeiten der Community im Auge behalten und mit führenden Moddern zusammenarbeiten, um herauszufinden, an welchen anderen Ideen für das nächste Total War gearbeitet werden könnte.

Der Editor, welcher im Tools-Menü über Steam verfügbar ist, wird mit einem neuen Patch veröffentlicht, der wieder eine Reihe an Bugs behebt und ein neues Synchronisations-Feature für den Multiplayer einbaut.

In Kürze werden auch neue DLCs veröffentlicht, die im Spiel bereits fälschlicherweise als verfügbar angekündigt werden. Allerdings sollen sie erst nächste Woche erscheinen.

Aktuellstes Video zu Total War: Shogun 2

Total War: Shogun 2 - Multiplayer-Trailer2 weitere Videos

Total War: Shogun 2 ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.