Entwickler Creative Assembly kündigte mit Total War: Attilla einen 'Rome 2'-Nachfolger an, der im Jahr der Reichsteilung beginnt und den Hunnenkönig Attila in den Mittelpunkt stellt.

Total War: Attila - Nachfolger zu Rome 2 angekündigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 1/111/11
Weitere Bilder in unserer Galerie.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Neben einer verbesserten Grafik sowie mehr Landmasse verspricht man Stoff für 'Total War'-Veteranen – das Strategiespiel nämlich soll herausfordernd werden.

Krankheiten werden eine wichtige Rolle spielen, die ausbrechen können, wenn man seine Städte nicht sauber hält. Die können sich nicht nur auf die feindlichen Truppen übertragen, sondern ebenso auf die eigenen Armeen und Handelsrouten. Und damit wiederum kann die Bevölkerungszahl sinken.

Aber auch der Klimawandel ist von wichtiger Bedeutung, schließlich veränderte sich das Klima im 3. Jahrhundert und wurde kälter. Sobald man das Spiel beginnt, trifft man auf normale Jahreszeiten – im Verlauf der Kampagne kommt dann aber der Schnee. Das wiederum hat Einfluss auf die Wirtschaft und Produktion von Nahrung.

Der Familienstammbaum wurde zurückgebracht, nachdem das Feature von Fans schmerzlich vermisst wurde. Dadurch sollen die Figuren für die Spieler und Kampagne wichtiger werden. Man kann die Figuren etwa heiraten lassen oder auch die Herrschaft über Provinzen geben.

Weiterhin wird es auf den Schlachtfeldern dynamisches Feuer geben. Sollte ein Gebäude brennen, kann sich das schnell ausbreiten.

Erscheinen wird Total War: Attilla für PC und Mac 2015.

Total War: Attila - Erste Screenshots zum 'Rome 2'-Nachfolger

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (10 Bilder)

Total War: Attila - Erste Screenshots zum 'Rome 2'-Nachfolger

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 1/111/11
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
3 weitere Videos

Total War: Attila ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.