Update: inXile entertainment veröffentlichte den zweiten Screenshot zu Torment: Tides of Numenera, der die sogenannten Sagus Cliffs zeigt. Mit diesem wollen die Entwickler verdeutlichen, wie abwechslungsreich die Architektur und Farbgebung sind.

Zudem konnte das nächste Stretch Goal erreicht werden, so dass also Chris Avellone zum Team stoßen und nicht nur als Berater zur Seite stehen, sondern auch einen neuen Begleiter mitsamt Story erschaffen wird.

Torment: Tides of Numenera - Zweiter Screenshot, Chris Avellone an Bord *Update*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 10/121/12
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ursprüngliche Meldung vom 03.04.2013: Torment: Tides of Numenera wird nicht wie geplant erscheinen. Angegeben war bislang der Dezember 2014, doch laut inXile entertainment braucht man noch ein paar Monate länger, so dass der neue Termin also ins Jahr 2015 rutscht.

Torment: Tides of Numenera - Zweiter Screenshot, Chris Avellone an Bord *Update*

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 10/121/12
Ein erster Screenshot wurde erst vor wenigen Tagen veröffentlicht.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wann Torment: Tides of Numenera genau erscheinen wird, könne man noch nicht sagen. Weitere Details dazu will man nach der Kickstarter-Kampagne bekannt geben. Der Grund für die Verschiebung sind die verschiedenen Stretch Goals, denn der Dezember 2014 war angesetzt worden, als man sich das 900.000-Dollar-Ziel setzte.

Kevin Saunders sagt dazu: "Wir designten Torment absichtlich modular, damit wir, eine erfolgreiche Finanzierung vorausgesetzt, es auf eine einfache Art und Weise erweitern können, die Sinn ergibt. Euer Support hat unsere Erwartungen übertroffen. Uns ist es klar, dass wir für ein hochqualitatives finales Produkt, welches unseren und euren Ansprüchen gerecht wird, mehr Zeit als ursprünglich benötigt."

Wer bei der Kickstarter-Kampagne mitmachen möchte, kann dies noch etwas über zwei Tage tun. Aktuell steht der Zähler auf etwa 3,4 Millionen US-Dollar. Somit steht man also kurz davor, da Stretch Goal von 3,5 Millionen Dollar zu durchbrechen, wodurch die Entwickler Chris Avellone ins Boot holen, der unter anderem einen neuen Begleiter erschafft. Chris Avellone arbeitete etwa an Fallout 2, Planescape: Torment und aktuell an Wasteland 2 mit.

Torment: Tides of Numenera ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.