Die Kickstarter-Kampagne rund um Torment: Tides of Numenera ist beendet, insgesamt konnte inXile entertainment 4,35 Millionen US-Dollar (inklusive Paypal) einnehmen. Über 77.000 Unterstützer soll das Projekt haben.

Torment: Tides of Numenera - Kickstarter-Kampagne beendet: 4,3 Millionen Dollar eingenommen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTorment: Tides of Numenera
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 9/101/10
Einer von insgesamt zwei Screenshots.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Gleichzeitig stellte das Studio übrigens auch einen Kickstarter-Rekord für Videospiele auf. Der bisherige Rekordhalter war das Rollenspiel Project Eternity von Obsidian Entertainment mit knapp 4 Millionen Dollar. Innerhalb einer Woche zog Torment nochmals um knapp 1 Million an.

Bis auf ein Stretch Goal konnte tatsächlich jedes erreicht werden. So ist also unter anderem Chris Avellone an Bord, die Story wird umfangreicher ausfallen, es wird auch eine weitere große Stadt geben ... und ansonsten mehr, mehr, mehr. Bei 4,5 Millionen Dollar hätte es noch mehr Inhalte geben sollen.

Natürlich war die Kampagne auch für Kickstarter ein voller Erfolg, schließlich erhält die Plattform 5 Prozent von den Einnahmen sowie zusätzliche drei bis fünf Prozent für die Zahlungsabwicklung.

Ursprünglich sollte Torment: Tides of Numenera im Dezember 2014 erscheinen, wurde aber erst kürzlich verschoben, da man durch die ganzen Stretch Goals noch mehr Zeit benötige. Geplant ist daher ein Release für 2015.

Neben Torment: Tides of Numenera arbeitet inXile entertainment ebenso an Wasteland 2 mit Brian Fargo. Auch das Spiel war auf Kickstarter äußerst erfolgreich, über 2,9 Millionen Dollar konnten eingenommen werden.

Torment: Tides of Numenera ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.