Ein echter Mythos ist unsterblich. Und so ist auch das Spiel der untergegangenen Flagship Studios nicht umsonst entwickelt und eingestampft worden, denn die Entwickler zehren von den gewonnenen Erfahrungen und bauen mit Torchlight, unter der Flagge von Runic Games, ein nagelneues Spiel. Und wie das in etwa aussehen wird, verraten sie jetzt in ihrem offiziellen Forum.

Dabei enthüllen sie, dass man bei der Entwicklung auf die Ogre3d Engine setzt. Die soll nicht nur dem Team das Basteln an der virtuellen Welt erleichtern, sondern Torchlight gleichzeitig auch fit für die stetig wachsende Szene der Modder machen, die einem solchen Titel, der auf Solomissionen ausgelegt ist, auch langfristig eine Bedeutung am Markt verschaffen kann.

Generell scheinen die Entwickler nach dem schwierigen Projekt Mythos, etwas kleinere Brötchen backen zu wollen:

"Den Titel von Beginn an für Einzelspieler zu entwerfen, ist erfrischend und zielgerichtet, denn man muss sich nicht ständig darum scheren, wie denn eine Sache möglicherweise in der Nähe befindliche andere Spieler beeinflussen könnte. Das ist ziemlich befreiend. Trotzdem müssen wir stets bedenken, wie es in ein MMO hineinwachsen könnte.

Es ist ein Balanceakt, wenn man sichergehen will, dass man, im Hinblick auf ein MMO, nicht das aufgibt, was perfekt für einen Einzelspielertitel ist, während man immer noch sicherstellt, dass man keine Kapazitäten verschwendet."

Obwohl es noch nicht lange her ist, dass das Team um Travis Baldree ihr neues Projekt beleuchtet haben, hat sich schon jetzt eine riesige Community formiert. Kein Wunder, denn was ein echter Hack and Slay Fan ist, der lässt einen Mythos so schnell nicht aus den Augen.

Torchlight ist für PC und seit dem 09. März 2011 für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.