Autor: Volker Schütz

Vor vier Jahren schickte sich ein bebrillter Gnom im Trenchcoat an, das Genre der klassischen Point and Click Adventure wieder zu beleben. Mit absonderlichen Sprüchen kalauerte sich der italienischstämmige Privatdetektiv Tony Tough durch kauzige 2D-Grafik und in manches Herz aus der LucasArts Fangemeinde.

Jetzt kehrt er zurück mit seinem neusten Streich und strapaziert, was leider nicht immer Lachmuskeln sind.

Tony Tough 2 - Trailer 2Ein weiteres Video

Wir schreiben das Jahr 1953. Während die Sowejts ihre erste Wasserstoffbombe zünden und in England Elisabeth II. zur Königin gekrönt wird, hält ein 13-jähriger Sonderling die USA in Atem: Tony Tough - Brillenträger, Meisterdetektiv in spe, Supernerd par excellence.

Rechen Power
"A Rake's Progress" spielt als Prequel in den jungen Jahren des eigenartigen Ermittlers. Das Abenteuer nimmt seinen Anfang, als Diebe in das Apartment von Florence Cook einsteigen und die betagte Dame ob der infamen Tat einem Infarkt erliegt. Bei der Verblichenen handelt es sich um die Mutter von Toughs Haushälterin Cornelia, die aufgrund des plötzlichen Ablebens allerlei Antikes erbt.

Tony Tough 2 - Palimm, Palimm und Flaschenpommes - Von brillentragenden Gnomen auf Abwegen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 37/411/41
Hitlers Scheitel, Mussolinis Humor: der Absatzerfolg im Osten ist sicher.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Scheinbar hatten es die Langfinger jedoch von Anfang an auf eben jene Erbstücke abgesehen. Denn bald darauf verschwindet Cornelia mitsamt der ihr zugefallenen Artefakte - und Mr. Tough zieht es Hals über Kopf in eine Geschichte um "Indianer, Außerirdische und Tapire".

Die Story schreitet in gewohnter Manier voran. Der Spieler klickt und sein investigativer Kröpel sammelt. Und zwar mehr oder minder brauchbare Gegenstände, die er durch fröhliches Kombinieren später wieder zum Einsatz bringt. Funktioniert die vorgeschlagene Aktion nicht, quittiert Tony sie mit einer recht erfreulichen Anzahl unterschiedlicher Kommentare. Meist kommen sie als humoristische Tiefschläge daher, manchmal helfen sie dem Spieler tatsächlich weiter.

Straight said Dread
Insbesondere fiel bei aller Rätselei bisher das Fehlen von Linearität auf. So muss Tony etwa gleich zu Beginn aus einer Nachsitzstunde entfliehen.

Tony Tough 2 - Palimm, Palimm und Flaschenpommes - Von brillentragenden Gnomen auf Abwegen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 37/411/41
Tony schluckt manche Kröte, bis er der Nachsitzstunde entfliehen kann.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ein vielversprechender Lösungsansatz: Mit angerührtem Kleber und Reißzwecken lässt sich der Stuhl des Aufsicht führenden Lehrers präparieren. Alternativ kann der Detektivanwärter mit dem Charme einer feuchten Fritte ein Kleisterfass fallbereit über der Türkante in Position bringen. Ferner gibt es eine dritte Möglichkeit, nämlich ein gefundenes Seil zur Vorbereitung der Flucht aus dem Fenster zu werfen. Alle Varianten führen zum gleichen Ziel:

Dem katastrophalen Misserfolg. Denn nur mit Hilfe einer -weitaus schrägeren - vierten Methode stellt sich letztlich der erwünschte Erfolg ein. Teilweise geraten die Knobeleien recht abstrus. Fanatische Spoilerhasser mögen den nächsten Absatz überspringen.

Für alle anderen: An einer Ecke lässt sich ein nasses Stück Seife nur von einem Schrank hinunter befördern, indem Toni ein Blutdruckmessgerät unter dem Möbel aufpumpt, so eine Schräglage schafft und durch weiteres Rütteln das glitschige Hygieneutensil zum Rutschen bringt. Wer von euch in der Form daheim schwer zugängliche Regalecken ausräumt, sollte beim nächsten Arztbesuch mehr als nur seinen Blutdruck überprüfen lassen.

Objet trouvé
Alle verwendbaren Gegenstände werden übrigens wie auch die Charaktere als 3D Modelle dargestellt. Sie heben sich deutlich vom Hintergrund ab, denn der ist vorgerendert. Während Tony und Co. in fröhlichem Comic-Look daherkommen, erinnern die Schauplätze in ihrem 50er Jahre Stil eher an das verwahrloste Endzeitszenario Fallouts. Passenderweise existiert in Tonys Nachbarschaft eine Arroyo-Straße.

Tony Tough 2 - Palimm, Palimm und Flaschenpommes - Von brillentragenden Gnomen auf Abwegen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 37/411/41
Heikle Fragen beantworten bei den Toughs die Haussklavin.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die 3D-Engine bringt den offensichtlichen Vorteil von schnuckeliger Echtzeitlichtberechnung inklusive dynamischem Tag- und Nacht-, beziehungsweise Wetterwechsel. Außerdem zeigt sich schnell, dass der Hauptcharakter mit viel Liebe animiert ist. Seine Bewegungen beschränken sich nicht wie bei manch einem Genrevertreter vergangener Tage auf das Notwendigste. Sie sind vielmehr jeder einzelnen (Rätsel)Situation angepasst.

Labert nicht
Die Synchronisation des ersten Teils war durchaus hörenswert. Tony selbst wurde von Comedian Monty Arnold gesprochen. In unserer Preview-Version des Nachfolgers konnten wir Entsprechendes nicht testen, da die Sprachausgabe noch nicht integriert war. Der Hersteller gelobt jedoch hoch und heilig, dass auch diesmal ein Profikomikerteam den über 15 Charakteren ihre Stimmen leihen soll.

Ausblick
Soweit man es bisher beurteilen kann, rangieren die Rätsel von leicht schräg bis mit-Vollgas-die-Böschung-runter-rumpelnd-und- dabei-aus-Leibeskräften-kreischend-abwegig.

Tony Tough 2 - Palimm, Palimm und Flaschenpommes - Von brillentragenden Gnomen auf Abwegen.

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 37/411/41
Für dieses Preview wurde außer Volker keine Kröte gequält.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wenigstens kommentiert Tony selbst kuriose Kombinationen von Objekten nicht mit einer ewig gleichen Variante von "That doesn't work". Denn schon nach den ersten zwei Schauplätzen erstreckt sich sein Wirkungskreis auf ein weitläufiges Areal. Hier liegt die Gefahr nahe, dass der Spieler den roten Faden aufgrund allzu großer Handlungsfreiheit verliert.

Auch der Humor von Kollege Tough ist vermutlich nicht unbedingt jedermanns Sache. Was wenig Wunder nimmt, immerhin stammt er aus einem Land, das Roberto Benigni für einen Komiker hält. Hier wird Vieles davon abhängen, was in der endgültigen Version die Vertonung zu leisten in der Lage ist. Vielleicht sollte sich Anaconda bis zum Release mit den Synchronisationslegenden Brandt und Blumhagen von "Die Zwei" in Verbindung setzen.