Die 'Tony Hawk'-Reihe hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Das erst kürzlich veröffentlichte Tony Hawk: SHRED ist bisher zumindest in den USA ein riesengroßer Flop, denn gerade mal nur 3.000 Einheiten wurden in der ersten Woche verkauft. Wie es in den restlichen Ländern aussieht, ist nicht bekannt, dort dürfte SHRED aber ebenso keine Erfolge feiern.

Tony Hawk: SHRED - Nur 3.000 verkaufte Spiele - Tony-Hawk-Reihe vor dem Aus?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Was hat das Bild mit Tony Hawk zu tun? Richtig, überhaupt nichts.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für die Spielereihe könnte dies das endgültige Aus bedeuten. Schon im letzten Monat zeichnete sich ab, dass Activision die Ressourcen des zuständigen Studios Robomodo herunterschrauben wird, als rund 60 Mitarbeiter entlassen wurden. Robomodo war es auch, die Tony Hawk: Ride entwickelten, dem erstmals ein Plastikcontroller in Form eines Skateboards beilag

SHRED setzt ebenfalls auf das Skateboard, was durchaus verwunderlich ist, da Ride ebenfalls ein Flop war. Zudem geht SHRED völlig neue Wege und bietet neben Skateboards auch Snowboards.

Aber auch DJ Hero 2 blieb auf der Ersatzbank sitzen, nur 59,000 Spiele wurden in zwei Wochen verkauft.

Tony Hawk: SHRED ist für PS3, Wii und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.