Nintendo of Europes Präsident Satoru Shibata stellte in einem lustigen Nintendo Direct das am 6 Juni erscheinende Tomodachi Life vor, das wohl das verrückteste Nintendo-Spiel seit Wario Ware ist.

Tomodachi Life - Seht Nintendos brüllend komisches Direct-Video zu Tomodachi Life

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/3Bild 1/31/3
Tomodachi Life - Animal Crossing meets Wario Ware meets Die Sims
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nintendo ist immer für eine Überraschung gut. Viele ihrer erfolgreichsten Spiele der letzten Jahre kamen nahezu aus dem Nichts und entwickelten sich zu wahren Kassenschlagern. Und mit Tomodachi Life, welches in einem ebenso verrrückten Nintendo Direct durch Nintendo of Europes Präsident Satoru Sibata vorgestellt wurde, kündigt sich das durchgeknallteste Nintendo-Spiel seit Wario Ware an. In Japan entwickelte es sich mit über 6 Millionen verkaufter Exemplare bereits zum Hit.

Was zu Beginn wie eine Mischung aus Animal Crossing, Die Sims, Wario Ware und Mii-Plaza anmutet, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen als völlig durchgeknallte Insel, auf der eigens kreierte Miis zusammenleben und allerhand Abenteuer und abstruse Situationen erleben. Das Aussehen der Miis könnt ihr dank des Mii-Makers genauso bestimmen wie auch die Stimme und den Charakter. Selbst die Nationalität wirkt sich auf euren Mii aus. Wählt ihr Deutsch, spricht auch euer Mii deutsch, dasselbe bei Französisch, Italienisch, Spanisch oder Englisch.

Jedes Mii besitzt natürlich auch seine eigenen Hobbies, Macken und Modegeschmack. Dadurch, dass jedes Mii eigenständig innerhalb der vorgegebenen Parameter handelt, ist es nie vorhersehbar, was als nächstes geschehen mag. Die Miis können sich untereinander befreunden, sich verfeinden oder gar ineinander verlieben. Natürlich dürft ihr auch existierende Miis einfach über QR-Codes importieren. Bekannte Miis, seien es berühmte Persönlichkeiten oder Freunde und Familie steigern schließlich die persönliche Bindung. "Die Spieler haben von Anfang an, vor allem dann, wenn die Mii menschlichen Vorbildern nachempfunden sind, eine emotionale Bindung zu jedem Inselbewohner", so Shibata. Durch jeden Neuzugang eines Miis soll sich das Leben auf der Insel und die Handlung im Allgemeinen komplexer und abwechslungsreicher gestalten. Gerade durch die unterschiedlichen Charaktere und Interessen komme es immer wieder zu unerwarteten Situationen.

"Vielleicht tritt Ihr Vater auf der Bühne wie ein Rockstar auf", so Shibata. "Oder Ihr bester Freund hat einen Streit mit Ihrer Großmutter...Hier ist alles möglich. Wie Sie sehen, ensteht ein Großteil der Dramatik und der Komik des Spielerlebnisses durch die Beziehungen, die die Mii-Charaktere im Spiel eingehen."

Ähnlich wie in Animal Crossing oder Die Sims könnt ihr euren Miis auch Kleidung, Möbel, Accessoires, Geschenke oder Essen kaufen, um sie so noch individueller zu gestalten.

Nintendo könne sich auch vorstellen, das Spiel auf die Wii U zu bringen. Doch vorerst dürfen sich die Spieler auf die Veröffentlichung am 6. Juni freuen.

Tomodachi Life ist für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.