Für den kommenden 'Tomb Raider'-Film wurde ein Regisseur gefunden, nachdem Warner Bros. Pictures und MGM längere Zeit nach einem geeigneten Filmemacher suchten.

Tomb Raider - Regisseur für Film gefunden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/27Bild 1/271/27
Tomb Raider kehrt zurück auf die große Leinwand.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ursprünglich wollte man den Regiestuhl mit einer Regisseurin des Typs einer Michelle Maclaren (Game of Thrones, The Walking Dead, Breaking Bad) besetzen - Kandidatinnen waren schließlich Kathryn Bigelow (The Hurt Locker), Catherine Hardwicke (Twlight) und Mimi Leder (Deep Impact). Doch am Ende wurde es Roar Uthaug.

Der Regisseur stammt aus Norwegen und dürfte hierzulande weniger bekannt sein. Beispielsweise inszenierte er Cold Prey - Eiskalter Tod, Escape (Flukt) und zuletzt The Wave (Bølgen). Letzterer Film wurde für die kommenden Oscars eingereicht.

Tomb Raider, das Film-Reboot

Für Roar Uthaug stellt der Film rund um Lara Croft einen wichtigen Schritt dar: es ist sein erster englischsprachiger Streifen, der gleichzeitig auf einem solch erfolgreichen Franchise basiert, das aufgrund des erst erschienenen Rise of the Tomb Raider für Xbox One und Xbox 360 derzeit wieder in aller Munde ist.

Anfangs sollte erst Evan Daugherty (Divergent, Snow White And The Huntsman, G.I. Joe 3) das Drehbuch beisteuern, jetzt suchen die Studios nach einem neuen Drehbuchautoren. Laut The Hollywood Reporter befindet sich Geneva Robertson-Dworet (Transformers 5) derzeit in Gesprächen.

Konkrete Details zu dem 'Tomb Raider'-Film sind zwar nicht bekannt, doch dem Bericht zufolge soll sich dieser auf Lara Crofts erstes Abenteuer stützen. In der Vergangenheit hieß es, dass man sich an dem Spiele-Reboot Tomb Raider orientieren wolle, das vor zwei Jahren auf den Markt kam.

Lest auch unseren Rise of the Tomb Raider Test.