In einem Interview mit Eurogamer bestätigte Executive Producer Scott Amos, dass die kommende Tomb Raider: Definitive Edition auf der Xbox One und PlayStation 4 nur mit 30 Bildern in der Sekunde laufen wird. Gleichzeitig betonte er aber auch, dass die Neuauflage eine Auflösung von 1080p unterstützt.

Tomb Raider: Definitive Edition - Läuft auf PS4 und Xbox One mit 30FPS

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/16Bild 11/261/26
Die Definitive Edition soll hübscher aussehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Entwicklung einer solchen Version sei übrigens nicht die Idee von Square Enix gewesen, um mehr Geld zu generieren. Stattdessen kamen die Entwickler auf den Publisher sowie Microsoft und Sony zu. Schon Ende 2012 habe man über diesen Schritt gesprochen - nämlich zu dem Zeitpunkt, als erste Details und Gerüchte zu den neuen Konsolen die Runde machten.

Derzeit ist Crystal Dynamics mit einem Nachfolger beschäftigt. Genau deshalb, und weil man die Story im ersten Teil so erzählt habe, wie man das von Anfang an wollte, würde es keinen Story-DLC geben.

"Die Story in Tomb Raider ist die, die wir haben wollten. Die Welt, das Setting und die Geschichte befinden sich genau dort, wo wir sie haben wollten. Danach haben wir begonnen, das Team an der nächsten Geschichte arbeiten zu lassen - an der Fortsetzung. Für uns hatte das eine höhere Priorität als weitere DLCs zu entwickeln. Wir wollen die nächste große Geschichte erzählen und nicht viele kleinere", so Amos.

Tomb Raider: Definitive Edition ist für Xbox One und seit dem 31. Januar 2014 für PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.