Wie eine vertrauliche Quelle bei Square Enix berichtet, soll sich das Reboot von Tomb Raider um ein Jahr verschieben und erst 2013 in den Handel kommen. Grund für die Verschiebung sollen Probleme des Entwicklers mit der Engine des Spiels sein. Angeblich benötige Crystal Dynamics mehr Zeit, um die Arbeit zu bewältigen. Ursprünglich sollte das Reboot von Tomb Raider im Herbst 2012 erscheinen.

Tomb Raider - Release laut Gerüchten erst 2013

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 110/1291/129
Seitdem das neue Tomb Raider auf der E3 2011 mit einem Video vorgestellt wurde, hat das Reboot viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Quelle bei Square Enix will außerdem in Erfahrung gebracht haben, dass innerhalb des Unternehmens auch aus finanzieller Sicht erst mit einem Release im Jahr 2013 gerechnet werde. Der Publisher Square Enix hat dieses Gerücht allerdings noch nicht kommentiert. Unterstützt wird die These der Quelle durch den bevorstehenden Tomb Raider-Kinofilm, welcher 2013 anlaufen soll und somit parallel zum Spiel erscheinen würde.

Es bleibt allerdings abzuwarten, ob die Aussagen der Quelle stimmen. Womöglich wird Square Enix in der nächsten Zeit Stellung zu der Meldung nehmen.
Ob die angebliche Verschiebung in Verbindung mit dem neuen Projekt des Entwicklers Chrystal Dynamics steht, ist nicht bekannt. Vor einigen Tagen wurde berichtet, dass der Entwicklers in diesem Jahr eine neue Marke ankündigen wird.

Tomb Raider ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.