Global Brand Director Karl Stewart beantwortete über Twitter einige Fragen von Fans zum neuen Tomb Raider. Dabei enthüllte er auch, dass wir auf Schwimmeinlagen verzichten müssen.

Tomb Raider - Lara kann nicht schwimmen, Angaben zur Spielzeit

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/20Bild 110/1291/129
Allzu tief darf das Wasser für Lara nicht werden, denn Schwimmen ist tabu.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn auf die Frage, ob Lara im neuen Spiel tatsächlich nicht schwimmen kann, antwortete er: „Lara kann schwimmen, nur eben nicht in diesem Spiel.“ Wie oft sie während ihres Inseltrips aber überhaupt auf Wasser treffen wird, muss sich erst noch zeigen.

Was die Spielzeit angeht, so soll man je nach Vorgehensweise mit 12 bis 15 Stunden rechnen können. Trotz des scheinbar großen Survivalaspekts wird sich Laras Gesundheit jedoch automatisch regenerieren. Medipacks oder andere Items, wie man sie aus früheren Serienteilen kennt, sind nicht mehr notwendig.

Im Dezember wird das Marketing zum Spiel außerdem wieder Fahrt aufnehmen. Nebenaufgaben und andere Geheimnisse sollen ebenso ein Thema sein wie die Vorgehensweise in Kämpfen. Klettereinlagen werden wir ebenfalls zu Gesicht bekommen. Bekanntermaßen soll es in diesem Bereich diesmal mehr Freiheiten geben und nicht ausschließlich lineare Wege.

Für Frankreich werde man schon sehr bald die Synchronsprecherin von Lara Croft enthüllen, was vielleicht darauf schließen lässt, dass wir auch bald mehr zur deutschen Stimme erfahren.

Tomb Raider ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.