Die letzten Updates für The Division haben offenbar einige Verbesserungen mit sich gebracht. Denn seitdem steigt die Spielerzahl laut Ubisoft kontinuierlich weiter. Sie hat mittlerweile den Stand erreicht, der zu Launch-Zeiten geherrscht hat. Grund dafür dürften vor allem die zahlreichen Erweiterungen sein, auf die die Division-Spieler sehnsüchtig gewartet haben.

Tom Clancy's The Division - Spieleranzahl steigt seit den letzten Updates

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/69Bild 111/1791/1
The Division gewinnt langsam die Spieler zurück.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Einige Spieler haben uns schneller verlassen, als wir gedacht hätten“, so Anne Blondel, Vice-President of Live Operations bei Ubisoft. „Also mussten wir eine schwierige Entscheidung treffen. Entweder wir versorgen die restlichen Spieler mit neuen Inhalten oder wir stoppen alles für eine Weile und konzentrieren uns darauf, die Fehler zu beheben und erst neue Inhalte zu veröffentlichen, wenn The Division so ist, wie wir es wollen. Und letzteres haben wir getan und so die Community zufrieden gestellt.“

Survival in The Division

Seit dem Patch 1.4 sollen die Spielerzahlen immer weiter steigen. Erst kürzlich erschien mit Update 1.5 der Survival-DLC für The Division, der noch einmal zusätzliche Inhalte für Spieler bietet, die seit Anfang an dabei sind. Für die Zukunft hat Ubisoft aber noch keine Pläne. Man will erst abwarten, wie sich die Zahlen in den kommenden Monaten verändern.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)

Aktuellstes Video zu Tom Clancy's The Division

Tom Clancy's The Division - Underground Trailer E3 201618 weitere Videos

Tom Clancy's The Division ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.