Nachdem die The Division-Server seit dem Release mit einigen Problemen zu kämpfen haben, veröffentlichten die Entwickler einen Patch. Dieser widmet sich aber nicht diesen Problemen, wie viele zunächst vermutet haben. Nun, da die Patchnotes preisgegeben wurden, steht fest: Der Patch behebt nur ein einziges Problem.

Tom Clancy's The Division - Patch bringt nur eine einzige Änderung mit sich

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 111/1151/1
Ein neuer Patch zu The Division behebt ein einziges Problem.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Und dieses dreht sich ausschließlich um eine bestimmte Version von The Division, die in Zusammenhang mit einer Promotion an Käufer herausgegeben wurde. Demnach konnten einige dieser Versionen nicht alle Sprachoptionen zum Beginn des Spiels anwählen. Der Patch kommt mit einer satten Größe von 600MB und wird beim Start von The Division automatisch geladen.

Serverprobleme weiterhin vorhanden

Die Server von The Division sind indes immer noch zu großen Teilen mit dem enormen Andrang der Spieler überfordert. Am Freitagabend gab es sogar eine direkte Warnung auf Uplay, dass die Spielerfahrung eingeschränkt sein könnte. Immerhin arbeiten die Entwickler bei Ubisoft mit Hochdruck am Problem.

Während der Serverwartungsarbeiten wurden zudem weitere Probleme behoben. Dazu zählt ein Bug, der im Brooklyn-Safehouse auftreten konnte. Dort wurde das Safehouse erst aktiviert, nachdem ihr einen Laptop dort benutzt habt. Zudem wurden weitere NPC-Gruppen in die Dark Zone eingefügt, die bislang gefehlt haben.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)

Aktuellstes Video zu Tom Clancy's The Division

Tom Clancy's The Division - Zweites Update: Konflikt17 weitere Videos

Tom Clancy's The Division ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.