In einem Statement auf Reddit und Twitter hat einer der Mitarbeiter von The Division verraten, dass Patch 1.2 der letzte Ausweg ist, um die Spieler wieder zu locken. Seiner Meinung nach ist es der Beweis, dass die Entwickler nicht "zurückgeblieben" sind. Das hat Ubisoft wohl nicht ganz gefallen.

Tom Clancy's The Division - Patch 1.2 soll der letzte Ausweg sein, um die Spieler zu begeistern

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/19Bild 111/1291/1
Mit einem Statement zu The Division könnte ein Ubisoft-Mitarbeiter zu weit gegangen sein.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Statement zu dem aktuellen und zukünftigen Stand von The Divisionstammt von Online Infrastructure Engineer Jan Harasym. Dieser schrieb auf Twitter und Reddit: "Wir wenden viel Arbeit für 1.2 auf. Wir sind uns im Klaren, dass dies die letzte Chance ist, um Spieler zu locken (und ihnen zu zeigen, dass wir nicht zurückgeblieben sind)".

Spieler wollen keine Strafe für Harasym

Mittlerweile wurden die Statements auf beiden Seiten wieder offline genommen. Natürlich haben die User Screenshots davon aufgenommen und neue Threads damit eröffnet. Ubisoft scheint die Aussage des Mitarbeiters nicht gefallen zu haben. Dafür machen sich nun aber die Spieler für Harasym stark.

Im offiziellen Forum haben sie einen Thread erstellt, der fordert, keine Strafe für sein Statement zu veranlassen. Harasym ist in der Community bekannt und hat sich schon mehrfach durch Aktionen beliebt gemacht. Bislang hat Ubisoft noch keine weitere Reaktion öffentlich gemacht.

Spielekultur - Meilensteine der Spielegeschichte

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (46 Bilder)

Aktuellstes Video zu Tom Clancy's The Division

Tom Clancy's The Division - Underground Trailer E3 201618 weitere Videos

Tom Clancy's The Division ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.