Mit dem Incursions-Update 1.1 kam am 12. April 2016 der erste Patch für den RPG-Shooter Tom Clancy's The Division heraus. Er bringt viele neue Features mit sich, wie zum Beispiel die an Raids erinnernden Übergriffe. Aber der Patch 1.1 macht auch so einige Probleme: Da verschwinden unter anderem Charaktere und der Ladebildschirm hört gar nicht mehr auf zu laden. Erfahrt in unserem Guide, welche Änderungen das Update bringt und welche Probleme aufgetaucht sind.

Tom Clancy's The Division - Underground Trailer E3 201618 weitere Videos

Die kostenpflichtigen DLC's sollen vorerst übrigens nur für die Xbox One erscheinen. Davor veröffentlicht Publisher Ubisoft allerdings schon einmal zwei kostenlose Content-Updates. Diese sollen dann aber auch für alle Plattformen verfügbar sein. Das Incursions-Update ist nun der erste Patch, der Neuerungen ins Spiel einbindet.

The Division: Die wichtigsten Patchnotes

The Division - Incursions-Update 1.1: Patchnotes

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 111/1151/115
Einige Hinweise zum Incursions-Patch 1.1 findet ihr auch dierekt in eurem Spielmenü bei The Division.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

The Division-Fans haben das Incursions-Update schon lange erwartet, denn es bringt gigantische Features mit sich, die das Spiel in vielerlei Hinsicht verbessern. Ihr benötigt circa 4 GB, um das Update zu installieren. Profitieren können vor allem Endgame-Spieler, da mit den Übergriffen knackige Einsätze auf sie zukommen, die einen besonders hohen Schwierigkeitsgrad besitzen. Lest im folgenden mehr zu den besten Änderungen, die das Incursion-Update mit sich gebracht hat.

Alle Bosse droppen High-End-Items

Vor dem Update war es ein ganz schönes Glücksspiel, um von einem besiegten Boss ein begehrtes Highend-Item zu ergattern. Doch der Patch 1.1 macht es nun möglich, dass alle Bosse ein gelbes Highend-Item droppen, das garantiert einen Gear-Score von 163 besitzt. Außerdem steigt nun die Droprate bei Level-32-Bossen von Division-Tech auf 40 %. Nachteilig daran ist, dass im Gegenzug dafür auch die Kosten zum Craften steigen: Ihr benötigt nun 10 gelbe Materialien, um einen Gegenstand zu craften.

Packshot zu Tom Clancy's The DivisionTom Clancy's The DivisionErschienen für PC, PS4 und Xbox One kaufen: ab 25,05€

Crafting wird zu einer teuren Angelegenheit

Wie gerade oben erwähnt, steigen die Herstellungskosten beim Craften von besserwertigen Items. Das heißt:

  • 10 (vorher 5) grüne Items = 1 blaues Item
  • 15 (vorher 5) blaue Items = 1 gelbes Item
  • 10 (vorher 8) gelbe Items = 1 Endgame-Item

Zudem fällt nun auch beim Zerlegen der Items weniger ab, beispielsweise kommt nun nur noch ein grünes Material heraus, anstatt zwei, wenn ihr einen Standard-Gegenstand zerlegt.

Anforderungen für Ränge in der Dark Zone gesenkt

Um Überlegene Gegenstände und Level 30- sowie Level 31-Highend-Items in der Dark Zone zu tragen, musstet ihr bisher ziemlich hohe Ränge haben. Diese wurden nun herabgesenkt:

  • Überlegene Items (lila) in der DZ → DZ-Rang 15 (vorher Level 30)
  • Level 30-Highend-Items (gelb) in der DZ → DZ-Rang 25 (vorher Level 50)
  • Level 31-Highend-Items (gelb) in der DZ → DZ-Rang 40 (vorher Level 50)

Übrigens müsst ihr nun nicht mehr in der Dark Zone 06 im Kirchen-Safehouse mit Phönix-Credits zahlen, sondern könnt die normale DZ-Währung verwenden.

Ausstattungswerte werten Objekte auf

Über den Gear-Score könnt ihr nun euren Agenten noch weiter hochstufen, selbst, wenn ihr bereits Level 30 erreicht habt. Denn mithilfe der Ausrüstungspunkte könnt ihr alle eure Ausrüstungsgegenstände, die nicht dem Aussehen dienen, aufwerten. Die Ausstattungswerte spielen eine besondere Rolle, wenn ihr bestimmte Übergriffe spielen möchtet. So zeigen sie euch an, an welchen Einsätzen ihr getrost teilnehmen könnt und worauf ihr noch keinen Zugriff habt. Sobald ihr also besonders hochwertige Ausrüstungsteile anlegt, steigt auch euer Gear-Score. Ist dieser hoch, dann ist das Objekt natürlich besonders stark.

Ihr findet die Ausstattungswerte neben dem Lebensbalken von anderen Agenten. Sie bekommen zukünftig auch eine besondere Funktion beim Matchmaking. Für die neuen Übergriffs-Mission benötigt ihr im Übrigen einen Gear-Score von mindestens 150 Punkten.

Neue spezielle Ausrüstungs-Sets (Gear-Sets)

The Division - Incursions-Update 1.1: Patchnotes

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Wenn ihr vollständige Ausrüstungsgarnituren tragt, dann werdet ihr mit Werte-Boni und Talenten belohnt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit dem Patch wurden bei The Division vier neue Ausrüstungs-Sets bzw. Ausrüstungsgarnituren eingebunden, die bei einer Vervollständigung des Sets einen Bonus-Set freischalten, der dann wiederum ein Talent freigibt, wenn ihr das komplette Ausrüstungs-Set tragt. Das sind die Ausrüstungssets:

  • Autorität des Taktikers
  • Kampfausrüstung des Stürmers
  • Ruf der Wache
  • Weg des Nomaden

Die einzelnen Bestandteile für ein Set sind besonders schwer zu bekommen. Ihr findet sie bei den Übergriffen oder wenn ihr im Challenge-Modus spielt oder wenn ihr sie in der Dark Zone und mithilfe von Blaupausen, die ihr zuvor kaufen müsst.

Tauschen und Handeln

Endlich ist nun auch das Tauschen von Gegenständen mit anderen Spielern möglich. Dafür müsst ihr euch allerdings in einer Gruppe befinden. Ihr könnt jetzt also einfach ein Item fallen lassen und euer Agenten-Kollege hebt diesen auf. Aber aufgepasst: Dieser Tauschhandel ist nur innerhalb von 2 Stunden möglich. Habt ihr also einen Gegenstand erhalten, dann habt ihr 2 Stunden Zeit, um diesen mit einem Teammitglied zu tauschen. Aber das auch nur, wenn dieser Spieler euer Teamkollege war, als ihr das Item gefunden habt.

Tägliche und wöchentliche Missionen

Die täglichen und wöchentlichen Missionen gibt es ja bereits für Endgame-Agenten. Sie sind nun noch abwechslungsreicher gestaltet. Mit den Incursions-Patch 1.1 werden euch diese Aufträge nun ganz automatisch zugewiesen, sobald ihr euch bei The Division anmeldet. Im Normalfall sind diese Missionen ganz gut alleine schaffbar. Nur wenige sind mit Unterstützung anderer zu absolvieren. Diese Aufträge sind nun auch in Kategorien unterteilt:

  • Dark Zone
  • Kampf
  • Anfertigung

Fette Beute durch Nachschublieferung in der Dark Zone

The Division - Incursions-Update 1.1: Patchnotes

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 111/1151/115
Mit der Nachschublieferung bringt das Incursions-Update eine spaßige Zusatzaufgabe: Kämpft um eure Kiste.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mehrfach täglich finden nun die sogenannten Nachschublieferungen statt. Bei diesem globalen Event lässt die SHDA in der Dark Zone mehrere Nachschubkisten fallen. Damit soll den Agenten geholfen werden. In den Kisten finden sich zahlreiche nicht kontaminierte Ausrüstungsgegenstände, die ihr sofort ausrüsten könnt, ohne sie zuvor bergen zu müssen. Allerdings werden sie auch von einem Gegner bewacht, an dem ihr erst einmal vorbei müsst.

Die Nachschublieferung lockt aber natürlich auch andere Agenten an, die ebenfalls an die Kisten kommen wollen. Das Team also, dass den Feind zuerst umhaut, kann den Inhalt der Kiste für sich behalten. Er muss nicht einmal durch einen Helikopter aus der Dark Zone geschafft werden.

Mit der Kamera aus der Ferne beobachten

Wenn ihr nun bei einem Einsatz ausgeknockt werdet und sterbt, dann könnt ihr ab sofort per Beobachterkamera eure Teammitglieder beobachten, solange ihr euch in der Wiederbelebungsphase befindet oder aber darauf wartet, dass auch die anderen der sichere Tod erwartet. Ihr könnt mit folgenden Tastenkombinationen zwischen euren Teammates wechseln:

  • Xbox One: RB/LB
  • PlayStation 4: R1/L1
  • PC: Q-/E-Taste

Neue Waffen dank Patch 1.1

Auch neue Waffen bringt das Incursions-Update mit:

  • Sturmgewehr: Warlord
  • Maschinenpistole: Valkyria
  • Präzisionsgewehr: Historian → Leider erst mit dem Update 1.2 verwendbar, das im Mai erscheint

Neue Herausforderung mit Übergriffen

Die Übergriffe, die viele als Raids aus anderen Games kennen, sind für Spieler, die sich schon im Endgame befinden. Hier ist Teamwork gefragt: Eine Gruppe aus insgesamt 4 Spielern muss hier einen besonders herausfordernden und schwierigen Einsatz durchführen. Sprecht euch auf jeden Fall per Teamspeak und Co. während des Einsatzes ab, denn dieser Einsatz ist wirklich ein harter Brocken. Viele Gegner sind zum Beispiel nur durch bestimmte Strategien auszuknocken.

„Falcon verloren“, nennt sich der brandheiße Übergriff in The Division. Es ist die allererste Mission in diesem Modus. Das heißt, wir können uns mit Sicherheit, auf noch mehr Spaß in dieser Form freuen. In „Falcon verloren“ ist es eure Aufgabe, eine LMB-Basis zu säubern, da diese versuchen, New York einzunehmen. Während der Mission müsst ihr 15 Gegnerwellen über euch ergehen lassen. Daneben greifen nun auch Drohnen an.

The Division - Incursions-Update 1.1: Patchnotes

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 111/1151/115
Drohnen sind nun eure neuen Gegner, die euch während des Übergriffs erwarten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bug-Fixes durch das Patch 1.1

Auch viele Bugs wurden mit dem Incursions-Patch 1.1 behoben, dazu gehören leider auch Exploits. Eine Auswahl der Bug-Fixes:

  • Die Dark Zone kann nun nicht mehr an der East 43rd Street verlassen werden.
  • Schwere und herausfordernde tägliche Missionen werden nun jeden Tag zurückgesetzt.
  • Es kann nun nicht mehr durch die Ecke von Deckungen geschossen werden.
  • Exploit: Die Feuerrate von verschiedenen Waffen kann nun nicht mehr ignoriert werden.
  • NPC's können nun nicht mehr durch Wände schießen.
  • Ihr könnt nun nicht mehr im Queens-Tunnel-Lager stecken bleiben.
  • Der Nebeneinsatz „Wasserversorgung“ kann jetzt aktiviert werden.
  • Nach dem Abschluss von dem Nebeneinsatz „Morphin-Vorräte“ gibt es nun nicht mehr so viele Erfahrungspunkte.
  • Die Sprachchat-Anzeige des Gruppenfensters kann nun nicht mehr überlagert werden.
  • Beim Wechseln der Outfits kann der Charakter jetzt angeschaut werden.
  • Der NPC, der während des Einsatzes „Morphins Vorräte“ seinen Spawn-Bereich nicht verließ, verlässt diesen jetzt.
  • Clipping-Fehler von Aussehensobjekten wurden behoben.
  • Aktualisierung von Tooltips zur Beseitigung von Unklarheiten.

Diese Probleme gibt es mit dem Incursions-Update 1.1

Kein Update ohne Probleme: Leider bringt auch das Incursions-Update 1.1 von Tom Clancy's The Division die ein oder anderen ärgerlichen Problematiken mit sich. Die Entwickler wissen natürlich schon Bescheid und sind bereits ordentlich am Tüfteln, um diesen Fehler zu beheben:

Nach der Installation sind bei einigen Spieler die Charaktere verschwunden oder vielmehr können nicht mehr ausgewählt werden.