Bei Tom Clancy's The Division ist beides möglich: Ihr könnt im Singleplayer-Modus durch Manhattans Straßen ziehen oder aber im Multiplayer-Modus. Oft ist die Spielerfahrung im Team auch noch einmal eine ganz andere und deshalb durchaus lohnenswert. Schwierige Missionen könnt ihr außerdem sowieso nur im Multiplayer schaffen. Erfahrt in diesem Guide mehr zum Thema Matchmaking.

Tom Clancy's The Division - Zweites Update: Konflikt17 weitere Videos

Koop bei The Division: Das solltet ihr wissen

Wenn ihr ab Level 30 im Endgame Missionen noch einmal im Herausforderungs-Modus spielen wollt, dann könnt ihr das nur zu viert. Ihr müsst euch also noch drei Teammitglieder suchen. Im Idealfall sind das Freunde. Es besteht aber natürlich auch die Option, sich online mit fremden Gamern zu connecten. Dabei kommt es meistens zu einer zufälligen Zusammenstellung.

The Division - Im Koop spielen: Matchmaking im Überblick

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/49Bild 111/1591/1
Über die Gruppenverwaltung in eurem Menü könnt ihr eine eigene Gruppe erstellen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Bei The Division gibt es die Möglichkeit entweder selbst eine Gruppe zu eröffnen und dabei andere Gamer einzuladen oder aber einfach einer schon bestehenden Gruppe beizutreten.

Um erst einmal eine Gruppe zu finden, könnt ihr die sogenannten Hub-Zonen nutzen, beispielsweise Camp Hudson oder die Safehouses. Diese Zonen werden auch grüne Zonen (Green Zone) oder Social Hub bezeichnet. Hierbei handelt es sich um Plätze, an denen ihr andere Spieler antreffen könnt. Dementsprechend könnt ihr hier auch andere Spieler zu einem Koop einladen oder einem Koop beitreten. Allerdings könnt ihr andere Spieler auch direkt über die Karte suchen. Dort findet ihr den Reiter Spielersuche.

Matchmaking: Im Koop spielen

Wenn ihr selbst der Gruppenleiter von einer Gruppe sein und eine solche gründen wollt, dann macht ihr einen sogenannten Squad auf. Dafür müsst ihr euer Spielmenü öffnen und den Punkt Gruppenverwaltung wählen. Dort findet ihr drei verschiedene Privatsphäre-Einstellungen:

  • Nur Freunde: Lediglich Gamer, die sich auf eurer Freundesliste befinden, können eurer Gruppe ohne vorherige Einladung beitreten. Aber auch Freunde eurer Freunde.
  • Private Gruppe: Ob Freund oder nicht, ihr müsst hier jeden Spieler manuell in eure Gruppe einladen.
  • Offene Gruppe: Über das Matchmaking-System kann hier jeder Spieler eurer Gruppe beitreten.
Packshot zu Tom Clancy's The DivisionTom Clancy's The DivisionErschienen für PC, PS4 und Xbox One kaufen: ab 24,99€

Matchmaking: Diese Optionen habt ihr

  • Safehouse: Um nach Spielern zu suchen, begebt euch in eines der Safehouses. Dort befinden sich Laptops, die ihr für die Suche nach Spielern verwenden könnt. Ihr erfahrt dort außerdem noch, wie viele Agenten sich derzeit in der Warteschleife aufhalten.
  • Spielersuche auf der Map: Wenn ihr die Weltkarte öffnet, dann findet ihr unten den Reiter „Spielersuche“. Mit nur einem Tastendruck könnt ihr hier eine Gruppe suchen. Allerdings könnt ihr bei dieser Option keine eigene Gruppe gründen, sondern nur einer beitreten.