Geld regiert die Welt – auch nachdem die Menschheit durch einen Virus nahezu vernichtet wurde, bleibt Geld ein kostbares Gut für die Überlebenden in Tom Clancy's The Division. Denn nur mithilfe von Geld ist es euch möglich, bei einem Händler starke Waffen und andere Ausrüstungsgegenstände und Items zu kaufen, die ihr im Kampf gegen das Böse so dringend benötigt. In unserem Guide geben wir euch Tipps, wie ihr bei The Division schnell zu Geld kommen könnt.

Tom Clancy's The Division - Underground Trailer E3 201618 weitere Videos

Schnell Geld verdienen in The Division: Tipps

Das liebe Geld ist wie in anderen Ubisoft-Spielen ein notwendiges, zu erlangendes Übel. Selbst, wenn ihr schnell leveln solltet und damit auch bessere Ausrüstung tragen könnt, nützt euch dies nichts, wenn ihr kein Geld dafür habt, um euch die Gegenstände und Waffen zu kaufen. Deshalb zeigen wir euch hier brauchbare Methoden und auch allgemeine Tipps, wie ihr im Game zu Geld kommen könnt.

In Tom Clancy's The Division herrschen drei unterschiedliche Währungen:

  • die normalen, gelben Credits,
  • die violetten Dark-Zone-Credits und
  • die Phoenix Credits als Endgame-Währung

Um möglichst schnell, viel Geld anzuhäufen, solltet ihr diese Punkte beherzigen:

  • Nebenmissionen bestreiten: Nach erfolgreichem Abschluss winkt ein Entgelt.
  • Gelootete Gegenstände verkaufen, die ihr nicht benötigt.
  • Clever mit eurem Geld umgehen und unnötige Ausgaben vermeiden.
  • Beute aus der Dark Zone bringen häufig auch gutes Geld ein.

The Division - Geld verdienen: Alle Tipps zu Credits und Dark-Zone-Währung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 110/1131/113
In der Dark Zone existiert eine eigene Währung: Die Dark-Zone-Credits.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Geld verdienen mit Nebenmissionen

Natürlich könnt ihr euch darauf konzentrieren, die Geschichte durchzuspielen, um möglichst schnell das Maximallevel von 30 zu erreichen. Aber ihr könnt auch effektiver vorgehen. Wenn ihr so viele Aktivitäten und Events mitnehmt, wie möglich, dann könnt ihr auch schnell und viel Geld verdienen. Dafür müsst ihr jedoch ständig auf eurer Karte schauen, wo gerade solche Highlights stattfinden. Ihr könnt auch Missionen nochmals bestreiten, wenn sich Spieler im Team befinden, die sie zum ersten Mal durchlaufen. Dann erhaltet aber auch nicht nur die Credits, sondern auch noch Loot und nützliche Erfahrungspunkte.

Es kann aber auch vorkommen, dass ihr auf der Karte keine Nebenmissionen oder andere Aktivitäten findet. Dann habt ihr immer noch die Möglichkeit, die Einsatztafel aufzusuchen. Darauf seht ihr alle neuen Zufallsereignisse sowie Kämpfe und andere Aktivitäten. Wenn ihr diese absolviert, dann könnt ihr euch auch schnell Geld dazuverdienen.

Packshot zu Tom Clancy's The DivisionTom Clancy's The DivisionErschienen für PC, PS4 und Xbox One kaufen: ab 25,05€

Gesammelte Items verkaufen

Bevor ihr Missionen, Nebenaktivitäten oder Kämpfe bestreitet, solltet ihr darauf achten, dass ihr euren Rucksack vorher leert. Nur dann könnt ihr die gesamte Beute einsammeln und später verkaufen. Dieser Tipp mag zwar banal klingen und auch logisch, aber wie oft sind wir nicht schon in eine Mission gestartet und haben vergessen, im Rucksack Platz zu schaffen? Wenn also ein Händler in der Nähe ist, dann solltet ihr diesen aufsuchen und möglichst alle Items verkaufen, die ihr nicht benötigt. Um euren Rucksack frei für Loot zu machen, könnt ihr auch die Gegenstände, die ihr noch behalten wollt, vor einer Mission im Lager unterbringen.

Wenn ihr alte Ausrüstung gegen neue und bessere ersetzt, dann verkauft eure alten Sachen gleich, um so schnell an Geld zu kommen. Genauso wenig sinnvoll ist es, zig Waffen in The Division zu horten, die ähnliche Werte besitzen. Trennt euch lieber davon und haltet zwei bis drei – das ist völlig ausreichend.

The Division - Geld verdienen: Alle Tipps zu Credits und Dark-Zone-Währung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden3 Bilder
Mit viel Geld könnt ihr euch auch mächtigere Waffen in The Division besorgen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Geld sparen

Eine denkbar einfache, aber effektive Handhabung, um Geld zu „verdienen“, ist es, das Geld einfach nicht auszugeben und auch mal zu sparen. Zu Beginn des Spiels levelt ihr recht schnell. Die Überlegung steht also offen, ob es wirklich notwendig ist, ständig neue Ausrüstung zu besorgen. Kauft Gegenstände im Idealfall mit Voraussicht. Eine gut bedachte Investition, bei der sich ein Gegenstand für einige Level als nützlich erweist, ist selbstverständlich ein guter Kauf. Daneben findet ihr während des Levelns permanent neue Ausrüstungsgegenstände, die ihr genauso gut nutzen könnt.

Dark Zone: Geld verdienen im PvP-Gebiet

In der Stadtmitte befindet sich die stark verseuchte Dark Zone. Hierbei handelt es sich um ein PvP-Gebiet. Hier solltet ihr euch erst reintrauen, wenn ihr bereits etwas höher im Level seid. Ihr könnt euch in der Dark Zone mit anderen Spielern messen. Außerdem werdet ihr ganz schnell feststellen, dass der Loot hier viel mehr Wert hat, als die normale Beute im Spiel. Sogar auf den ersten Blick schlechte Beute bringt euch richtig gutes Geld ein.

Wenn ihr in der Dark Zone Gegner tötet, dann erhaltet ihr neben dem normalen Loot auch die Dark-Zone-Credits. Achtet besonders auf Feinde, die mit einem Namen versehen sind. Bei ihnen handelt es sich um besondere Highlevel-Bosse oder -Gegner, für deren Vernichtung ihr ein ordentliches Sümmchen Geld abstauben könnt.

Füllt euren Rucksack komplett auf, bevor ihr eine Extraktion – also eine Bergung – startet. Dabei ruft ihr einen Helikopter aus eurer Operationsbasis herbei, der euren kontaminierten Loot mit sich nimmt, wo er dekontaminiert wird. Erst dann könnt ihr den gefundenen Loot auch außerhalb der Dark Zone nutzen und verkaufen. Kontaminierter Loot kann nur innerhalb der Dark Zone verkauft werden. Wenn ihr Schlüssel in eurem Inventar habt, dann könnt ihr auch Kisten öffnen, die unter Umständen nach einem Kampf mit einem einzigartigen NPC erscheinen.

Noch ein Tipp: Versucht, möglichst nicht zu sterben. Sterbt ihr, dann verliert ihr leider auch ein paar der Dark-Zone-Credits, die ihr im Inventar habt. Ihr werdet dabei zudem auch Dark-Zone-Ränge und Schlüssel los. Seid also stets vorsichtig in der Dark Zone und betretet sie nicht mit einem niedrigen Level.

The Division - Geld verdienen: Alle Tipps zu Credits und Dark-Zone-Währung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 110/1131/113
Seid vorsichtig in der Dark-Zone. Wenn ihr sterbt, verliert ihr leider viele Credits wieder.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Überlebt ihr einen abtrünnigen Run und erreicht in dieser Zeit das Abtrünnigen-Level 5, dann könnt ihr eine Menge Geld verdienen. Doch leider sind auch die Strafen höher, wenn ihr als Abtrünniger sterben solltet.

Phoenix-Credits: Wo gibt’s die The Division-Endgame-Währung?

Die Phoenix-Credits erhaltet ihr ab Level 30. Sie bilden die Endgame-Währung bei The Division. Ihr könnt sie euch nach erfolgreich begangenen Daily Missions – täglichen Missionen – verdienen. Hierbei handelt es sich um schwierige Missionen, von denen ihr täglich drei absolvieren dürft. Doch auch, wenn ihr Missionen im Herausforderungsmodus spielt, könnt ihr um die 30 Phoenix-Credits einsammeln. Wieder ausgeben könnt ihr sie bisher aber nur an zwei Stellen:

  • Safe House DZ06 (Dark Zone): Hier gelangt ihr nur mit einem hohen Dark-Zone-Rang hin. Der Händler befindet sich im Norden der Stadt und hält für euch zudem auch Items bereit, die die Stufe „Überlegen“ und „High End“ besitzen.
  • Tech-Flügel, erster Stock der Operationsbasis: Dieser Händler ist wesentlich leichter zu erreichen, er nimmt ebenfalls Phoenix-Credits an.