Einige Händler scheinen sich nicht an das Verkaufsdatum von The Division zu halten. Im Detail handelt es sich dabei um Verkäufer aus den arabischen Emiraten, die bereits jetzt ihre Kunden mit Kopien des Shooters versorgen. Und das zu Preisen, die weit über der Normalität liegen.

Tom Clancy's The Division - Erste Kopien des Spiels vorzeitig verkauft

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 111/1181/118
The Division wurde von einigen Händlern bereits verkauft.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dass Käufer die sogenannten Streetdates (also Verkaufsstarts) für Videospiele brechen, ist nicht wirklich neu. Zuletzt geschah dies bei Just Cause 3, das schon einige Tage vor dem Release in Indien an den Start ging. Auch The Division hat dieses Schicksal nun in den vereinten arabischen Emiraten ereilt. Dort verlaufen Händler das Spiel an ihre Kunden und berechnen sogar mehr dafür, weil es einige Wochen vor dem Release ist.

Käufer haben nichts von The Division

Und offenbar gibt es Menschen, die diesem Angebot nachgeben. Auf Instagram posten einige stolze Besitzer jetzt schon ihre Kopie von The Division. Und dass, obwohl sie noch nichts damit anfangen können. Schließlich ist The Division ein reiner Multiplayer-Titel und die Server gehen erst zum Release am 8. März online.

Wie Ubisoft auf die Vergehen der Händler reagieren wird, ist bislang nicht klar. In Vergangenheit wurden solchen Verkäufern immer wieder harte Strafen angedroht. Jedoch fragt man sich nun wieder, ob sie überhaupt Angst vor Sanktionen haben, wenn sie immer wieder gegen Vorgaben verstoßen.

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)

Aktuellstes Video zu Tom Clancy's The Division

Tom Clancy's The Division - Underground Trailer E3 201618 weitere Videos

Tom Clancy's The Division ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen oder direkt downloaden bei gamesrocket.