In der vergangenen Woche hatte Ubisoft verkündet, dass Tom Clancy’s Rainbow Six Siege schon bald teurer wird. Die Standard-Edition des Taktik-Shooters sollte von knapp 40 Dollar auf 60 Dollar angehoben werden. Einzig die neuen Lootboxen sollten den neuen Preis rechtfertigen. Doch die Community hat sich ganz klar gegen die neue Preispolitik von Rainbow Six Siege ausgesprochen.

Nach White Noise wird sich einiges ändern.

Nachdem wir die Ankündigung am Donnerstag gemacht haben, haben wir die Frustration der aktuellen Spieler an die Spitze der Diskussionen wandern sehen“, heißt es in einem Statement der Entwickler auf Reddit. „Für neue Spieler und diejenigen, die Sorgen haben, ihren Freunden nun das Spiel zu empfehlen, werden wir den Preis der Standard-Edition von Rainbow Six Siege im Store beibehalten. Das Team von Rainbow Six Siege hat schon immer das Feedback der Spieler ins Spiel integriert und das Design danach gerichtet. Eure Stimme ist uns extrem wichtig und wir schauen uns das Feedback so genau wie möglich an.“

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Mehr Änderungen unterwegs

Als Entschuldigung für das Hin und Her wird der Elite Skin für Operatorin Ash kostenlos zur Verfügung gestellt. Wer bis zum 6. März 2018 ein Match in Rainbow Six Siege absolviert, darf sich über den Skin freuen, sobald er erscheint. Zudem sollen Änderungen an der Starter-Edition von Rainbow Six Siege vorgenommen werden. Diese wird kritisiert, da sie für neue Spieler zwar einen niedrigen Einstiegspreis bietet, aber deutlich mehr Spielzeit erfordert, um alle Aspekte freizuschalten.

Tom Clancy’s Rainbow Six Siege ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.