Am 1. Dezember 2015 erschien ein Shooter von Ubisoft, der im Vorfeld sogar als CS:GO-Killer gehandelt wurde. Nun, Tom Clancy’s Rainbow Six Siege ist dies sicherlich nicht geworden. Aber der Taktik-Shooter hat sein ganz eigenes Publikum gefunden und zeigt auch heute noch, dass er die Massen begeistern kann.

Siege hat einen langen und erfolgreichen Weg hinter sich.

Denn mit dem Release der ersten Season des dritten Content-Jahres hat Rainbow Six Siege enorm viele Spieler vor die Rechner und Konsolen gelockt. Wie die Seite SteamCharts zeigt, haben in den letzten 24 Stunden gleichzeitig 176.000 User Rainbow Six Siege allein auf dem PC angeworfen. Auf den Konsolen dürften die Zahlen ähnlich in die Höhe geschnellt sein. Kein Wunder, schließlich hat Rainbow Six Siege seit dem Release kaum an Spielern verloren. Nur wenige Monate, die auf der Seite SteamCharts verzeichnet sind, zeigen einen Rückgang der User-Zahlen.

Bilderstrecke starten
(35 Bilder)

Das Erfolgsrezept von Ubisoft

Mit Rainbow Six Siege hat sich Ubisoft selbst einen straffen Zeitplan gesetzt. Alle zwei bis drei Monate erscheinen neue Inhalte in Form von neuen Operatoren und Karten. Dazwischen gibt es einen großen Mid-Season-Patch der gravierende Änderungen mit sich bringt. Nebenbei arbeiten die Entwickler zudem an mehreren alten Maps und überarbeiten diese. Aktuell gibt es bis zum 3. April 2018 das Outbreak-Event, ein eigener Koop-Spielmodus, in dem ihr gegen Alien-Zombies antreten müsst.

Tom Clancy’s Rainbow Six Siege ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.