Die Beta zu Tom Clancy's Rainbow Six: Siege hat noch mit einigen Problemen zu kämpfen. In den Foren berichten die Tester über zahlreiche Bugs. Nun haben die Entwickler einen passenden Workaround veröffentlicht, mit dem ihr die meisten Fehler manuell beheben könnt.

Tom Clancy’s Rainbow Six Siege - Beta mit Problemen - Entwickler veröffentlichen Workaround

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 29/321/1
Für die Bugs der Beta von Rainbow Six: Siege gibt es nun einige Workarounds.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Beta von Rainbow Six: Siege ist seit kurzem für PC, Xbox One und PS4 verfügbar. Auf der offiziellen Seite von Ubisoft konnten sich alle Interessierten anmelden, um einen begehrten Platz für die geschlossene Testphase zu ergattern. Teilnehmer des technischen Tests kurz vor der Beta haben automatisch eine Einladung bekommen. Natürlich hat eine solche Phase noch mit einigen Fehlern zu kämpfen. Eines der Hauptprobleme ist das Zustandekommen von Matches. Die Chance in ein Spiel zu gelangen, liegt lediglich bei 60 Prozent.

Aber auch wenn ihr ein Spiel bestreitet und danach erneut in die Spielersuche zurückkehrt, wird das Problem nicht gelöst. Statt sicher neue Mitspieler zu finden, sinkt die Chance auf ein Match um weitere 10 bis 20 Prozent. Nun haben die Entwickler einige Workarounds veröffentlicht, mit denen ihr die Probleme unter Umständen beseitige könnt. Für das genannte Problem empfiehlt Ubisoft, dass ihr die Suche neu startet, um die Chance zu steigern.

Wer einen ersten Blick auf Rainbow Six: Siege werfen will, kann sich immer noch für die geschlossene Beta anmelden und auf einen Zugang hoffen. Die Testphase läuft noch bis einschließlich Montag, den 28. September 2015. Das fertige Spiel soll dann am 1. Dezember 2015 für PS4, Xbox One und PC erscheinen.

Tom Clancy’s Rainbow Six Siege ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.