Als die For-Honor-Beta über die Bühne gegangen war, haben wir euch berichtet, dass diese die erfolgreichste Testphase war, die Ubisoft je hatte. Doch nun hat sich das Ganze schon wieder geändert. Denn Ghost Recon Wildlands hat nach dem letzten Beta-Wochenende das Ruder übernommen.

Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands - Stößt For Honor vom Beta-Thron bei Ubisoft

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 21/381/1
So erfolgreich war die Beta von Ghost Recon Wildlands.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Insgesamt 6,83 Millionen Spieler haben an den beiden Beta-Phasen von Ghost Recon Wildlands teilgenommen. For Honor kam "nur" auf etwas mehr als sechs Millionen Teilnehmer. Während der Zeit mit dem Open-World-Titel haben die Spieler einige interessante Statistiken aufgestellt - diese findet ihr weiter unten. Ghost Recon Wildlands erscheint am 7. März 2017 für PC, Xbox One und PS4. Erst vor kurzem haben die Beta-Spieler eine Verschiebung des Spiels gefordert, da sie Angst vor denselben Fehlern haben, die bereits The Division gemacht hat.

Bilderstrecke starten
(15 Bilder)

Statistiken der Beta

  • Über 34 Millionen Stunden Spielzeit (entspricht etwa 3915 Jahren)
  • Durchschnittliche Zeit mit der Beta: Sieben Stunden
  • 77 Millionen zurückgelegte Meilen
  • 169 Millionen Minuten im Nachtsicht-Modus
  • Über 1,2 Millionen Abschüsse während der Beta von Ghost Recon Wildlands
  • Über 43 Millionen Team-Mitglieder wurden geheilt
  • Die durchschnittliche Schussweite betrug 725 Meter
  • Über 12 Millionen Sprünge mit dem Fallschirm
  • Etwa 100.000 Spieler haben die Companion-App zu Ghost Recon Wildlands heruntergeladen

Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands erscheint demnächst für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen.