Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands ist am 7. März 2017 gestartet und natürlich heißt es mal wieder: Kein Release ohne Probleme. Schon während der Open Beta des neuen Taktik-Shooter von Ubisoft traten einige Fehler auf. HIer konntet ihr euch bereits ein Bild von Bolivien und dem Drogenkartell machen. Gerade während einer Beta sind Probleme, Bugs und Fehlermeldungen beinahe schon vorprogrammiert, aber leider mittlerweile auch noch zum Release eines Titels. Ghost Recon Wildlands startet nicht bei euch? Dann haben wir die Lösung für euer Problem!

Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands - We are ghostsEin weiteres Video

Nach The Division kommt ein neuer Tom Clancy auf die Spieleplattformen PC, PS4 und Xbox One. Doch Ghost Recon ist keine Neuheit. Die Spieleserie kam tatsächlich erstmals 2001 raus und das letzte Ghost Recon kam 2012 und heißt seit 2014 Tom Clancy’s Ghost Recon Phantoms. Mittlerweile gibt es acht Spiele und 4 Add-ons. Es geht immer um die Spezialeinheit der “Ghosts”, die der US Army angehören. Hinter der Entwicklung steckt übrigens Red Storm Entertainment, die im Übrigen auch hinter der Rainbow-Six-Reihe stecken, weshalb ihr vermutlich auch viele Ähnlichkeiten in den älteren Teilen finden werdet. Ghost Recon Wildlands ist allerdings von Ubisoft höchstpersönlich entwickelt worden.

Ghost Recon Wildlands - Startet nicht: Lösungen zu gängigen Fehlern und Systemanforderungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 32/351/35
Ghost Recon Wildlands startet nicht? Probiert doch mal unsere Lösungshilfen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ghost Recon Wildlands - Liste mit bekannten Problemen, Fehlern und Bugs

Aller Anfang ist schwer: Ghost Recon Wildlands ist gestartet und hat weiterhin mit Problemen zu kämpfen. Mittlerweile hat Publisher Ubisoft sogar eine Liste aller bekannten Probleme in ihrem offiziellen Forum veröffentlicht. An vielen Bugs und Fehlern arbeitet das Team bereits. Doch die Liste ist doch noch erschreckend lang. Über den Link gelangt ihr zur Liste und könnt euch so einen Überblick über die ganzen Schwierigkeiten verschaffen. Kommen euch einige dieser Bugs bekannt vor?

Ghost Recon Wildlands - Startet nicht: Systemanforderungen gecheckt?

Bei Ghost Recon Wildlands gibt es Startet-nicht-Probleme, die sich mit simplen Schritten ganz einfach beheben lassen und solche, die leider nur mit einem Fix seitens der Entwickler auszumerzen sind. In jedem Fall solltet ihr aber vorher die offiziellen Systemanforderungen abchecken, denn erfüllt euer PC diese nicht, dann kann das ebenfalls zu Problemen führen. Bevor ihr euch Ghost Recon Wildlands also kauft, schaut euch die Systemanforderungen einmal genauer an:

Minimale Systemvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows 7, 8.1, 10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i5-2400S @ 2,5 GHz oder AMD FX-4320 @ 4 GHz
  • Grafikkarte: Nvidia GeForce GTX660 oder AMD R9 270X (2 GByte VRAM mit Shader Model 5.0)
  • Arbeitsspeicher: 6 GB RAM
  • DirectX: DirectX End-User Runtimes (Juni 2010)
  • Festplattenspeicher: 50 GB

Empfohlene Systemvoraussetzungen:

  • Betriebssystem: Windows 7, 8.1, 10 (64-bit)
  • Prozessor: Intel Core i5-2400S @ 2,5 GHz oder AMD FX-4320 @ 4 GHz
  • Grafikkarte: GeForce GTX970/GTX 1060/AMD R9 390/RX480 (4 GByte VRAM mit Shader Model 5.0)
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • DirectX: DirectX End-User Runtimes (Juni 2010)
  • Festplattenspeicher: 50 GB

Die minimalen Systemanforderungen für Ghost Recon Wildlands sollten für ältere Systeme und Hardware keine Probleme darstellen. Wenn ihr allerdings das Maximum herausholen wollt, dann sieht das etwas anders aus. Eine Controllerunterstützung wird übrigens nur teilweise angeboten.

Wenn Ghost Recon Wildlands nicht startet, dann kann das auch an eurer Grafikkarte liegen. Ihr solltet in jedem Fall kontrollieren, ob eure Treiber auf dem aktuellen Stand sind. Darüber hinaus ist es dringend erforderlich, dass eure Grafikkarte mindestens 2 GB VRAM hat. Denn andernfalls könnt ihr Ghost Recon Wildlands tatsächlich nicht spielen. Wollt ihr es aber zocken, dann kommt ihr nicht umhin, ein Hardware-Upgrade vorzunehmen.

Ghost Recon Wildlands startet immer noch nicht bei euch? Überprüft in diesem Fall, ob der Shooter an dich, Uplay und euer Betriebssystem auf dem selben Laufwerk installiert sind. Probiert außerdem, Ghost Recon Wildlands als Admin zu starten bzw. auszuführen.

Ghost Recon Wildlands - Startet nicht: Lösungen zu gängigen Fehlern und Systemanforderungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden3 Bilder
Gerade während der Beta-Phase kann es vermehrt zu Problemen bei Ghost Recon Wildlands kommen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ghost Recon Wildlands startet nur auf dem zweiten Bildschirm

Manche Spieler haben darüber geklagt, dass Ghost Recon Wildlands nur auf ihrem Zweitbildschirm starten würde. Ist das bei euch der Fall, dann geht wie folgt vor:

  1. Sucht euren Spiele-Ordner von Ghost Recon Wildlands unter dem Pfad Documents\My Games\GhostReconWildlands\.
  2. Sucht nach der Datei GRW.ini und macht ein Backup von ihr.
  3. Öffnet nun die GRW.ini mit Hilfe des Texteditors.
  4. Sucht nun über Strg + F nach dem Eintrag “Output Monitor”. Ihr müsst diesen Wert nun verändern und zwar insofern, dass das Bild auf eurem favorisierten Bildschirm angezeigt wird. Dafür müsst ihr als mögliche Werte 0, 1 und/oder 2 eingeben.
  5. Speichert nun die Datei wieder ab und startet jetzt das Spiel neu.

Ghost Recon Wildlands: Weitere Probleme und Fehler inklusive Lösungen

Im Folgenden zählen wir euch weitere Probleme auf, die bisher bei Ghost Recon Wildlands aufgetreten sind. Dazu gibt es natürlich entsprechende Lösungshilfen:

  • Fehlermeldung zu DirectX 11: Bei dieser Fehlermeldung wird euch gesagt, eure Grafikkarte würde keine DirectX-11-Features unterstützen, obwohl sie das aber macht. Leider müsst ihr bei diesem Problem auf einen Fix von den Entwicklern warten, die bereits daran arbeiten. Bisher half weder eine Aktualisierung der Grafikkarten-Treiber, noch eine Nutzung älterer DirectX-Versionen.
  • Absturz nach dem Startbildschirm: Ihr habt das Spiel zum Starten gebracht und schwupps landet ihr wieder auf eurem Desktop, obwohl ihr sogar schon die Musik von Ghost Recon Wildlands habt spielen hören? Dieser Fehler kann hervorgerufen werden, wenn ihr den Taktik-Shooter auf einer anderen Festplatte und nicht innerhalb eures Betriebssystems auf eurem PC installiert habt. Zieht das Spiel also auf eure interne Festplatte, die mit eurem Betriebssystem verankert ist. Das kann helfen, das Problem zu beheben.
  • Schwierigkeiten mit Controller und Maus: Manchmal ruft Ghost Recon Wildlands das Problem hervor, dass er Eingaben mit der Maus als solche mit einem Gamepad interpretiert und denkt, ihr würdet mit einem Controller spielen. Bisher gibt es zwar noch keine offizielle Lösung für diesen Fehler, aber ihr könnt eins ausprobieren: Stöpselt alle anderen Geräte von eurem PC ab, sodass nur noch die Tastatur und die Maus dran sind. Damit könnt ihr dieses Problem umgehen.
  • PS4 & Xbox One - Fehlermeldung “Technical Test is Closed”: Wenn diese Fehlermeldung während des Spielens auftritt, dann solltet ihr die Konsole neu starten. Nun müsst ihr leider den Speicherstand löschen, den ihr bisher bei Ghost Recon Wildlands erreicht habt und installiert die Beta neu, dann könnt ihr weiterspielen.
  • Beta-Key für die PS4 funktioniert nicht: Könnt ihr euren Beta-Key für Ghost Recon Wildlands nicht einlösen? Dann liegt das vermutlich an den unterschiedlichen Einstellungen der Region auf PSN und Uplay. Das bedeutet, dass ihr die Einstellungen synchronisieren müsst und die Region von eurem PSN auf dasselbe Land einstellen müsst, auf das auch Uplay eingestellt ist. Dann solltet ihr den Beta-Key einlösen können.

Ghost Recon Wildlands - Startet nicht: Lösungen zu gängigen Fehlern und Systemanforderungen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 32/351/35
Explodieren könnte man auch, wenn Ghost Recon Wildlands nicht starten will.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ghost Recon Wildlands: Performance-Probleme und wenig FPS

Sogar Spieler, die Highend-Systeme in Sachen Grafikkarte verwenden, klagen über eine niedrige Bildrate mit gerade einmal 30 FPS. Helfen soll in diesem Fall, das V-Sync auszuschalten. Dies hat bei vielen Spielern die Bildrate sogar verdoppelt.

Wollt ihr Wildlands auf Ultra zocken, dann braucht ihr höchstwahrscheinlich zwei Grafikkarten. Allerdings sei an dieser Stelle gesagt, dass der Dualkarten-Betrieb derzeit noch ein wenig Probleme bereitet.

Um noch mehr Performance rauszuholen, könnt ihr folgende Einstellungen vornehmen:

  • Turf-Effekt deaktivieren
  • Antialiasing reduzieren
  • V-Sync reduzieren
  • Vegetationsdichte und Schattenqualität reduzieren

In jedem Fall solltet ihr aber die neusten Treiber für eure Grafikkarte installieren. Sowohl Nvidia als auch AMD haben Optimierungen an ihren Treibern vorgenommen. Nvidia hat sogar einen Game-Ready-Treiber herausgebracht.

Zudem solltet ihr immer darauf achten, Programme, die im Hintergrund laufen und sehr viele Ressourcen fressen, zu schließen oder zu stoppen. Auch das kann nämlich zu massiven Rucklern führen.

Ghost Recon Wildlands: Fehlermeldungen “Ribera-1000B” und “Oruro 00107”

Schon während der Beta tauchten die Fehlercodes “Ribera-1000B” und “Oruro 00107” auf und das sowohl auf dem PC, als auch auf der PS4 und der Xbox One. In den meisten Fällen haben diese Fehlermeldungen etwas mit Problemen bei der Verbindung zu tun. Reddit-User throwaway9000n hat bereits eine Lösung für das Problem gefunden. Ihr müsst Änderungen an den Ports eures Routers vornehmen:

  1. Euer PC bzw. eure Konsole sollte eine feste IP-Adresse besitzen, checkt das notfalls im Vorfeld.
  2. Ruft über den Browser die Weboberfläche eures Routers auf. Das funktioniert bei jedem Router etwas anders, weshalb wir hier nicht näher ins Detail gehen können. Die gängigsten Adressen sind jedoch 192.168.1.1 oder 192.168.178.1.
  3. Nun müsst ihr folgende Ports in euren Einstellungen freigeben: UDP 3074-3083, TCP 14020-14024, TCP 14000, TCP 14008.

Bei manchen lag die Fehlermeldung “Ribera-1000B” allerdings am Antivirusprogramm. Fügt ihr die Datei GRW.exe, die sich in eurem Installationsverzeichnis von Ghost Recon Wildlands befindet, als Ausnahme bei eurem Antivirusprogramm hinzu, dann sollte das Spiel endlich starten.

Bei der Fehlermeldung “Oruro 00107” sieht es aber anders aus. Hier könnt ihr alleine leider kaum etwas ausrichten. Scheinbar liegt das Problem an Wartungsarbeiten, weshalb ihr auch keinen Zugang zu einem Server bekommt. Probiert es einfach immer wieder neu.

Kennt ihr diese Seite schon?: istheservicedown.com Hier könnt ihr selbst überprüfen, ob Ghost Recon Wildlands gerade lahmgelegt bzw. down ist.

Wir können nur hoffen, dass bald die meisten dieser Fehler behoben werden. Bei einer Beta sind Probleme ja geradeso noch akzeptabel, aber bei Release? Habt ihr noch weitere Schwierigkeiten oder ungewöhnliche Bugs mit Ghost Recon Wildlands? Oft kann es einfach nur helfen, das Spiel noch einmal neu zu starten oder gar den PC oder die Konsole noch einmal neu hochzufahren. Bei drastischeren Problemen habt ihr natürlich auch die Möglichkeit, an den Support von Ubisoft zu wenden.