Auf der E3 wurde bereits eine Mission von Ghost Recon Wildlands im großen Stil gezeigt. Dabei ging es um die Exfiltration einer bestimmten Person in einem großen Feindlager. Dort wurde noch zeigt, wie gefährlich und actionreich die Mission ablaufen kann. Nun zeigen die Entwickler von Wildlands, wie man möglichst leise vorgeht.

Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands - 12 Minuten Schleich-Gameplay aus dem Open-World-Shooter

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTom Clancy’s Ghost Recon Wildlands
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 10/111/11
So geht ihr in Ghost Recon Wildlands leise vor.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn in Ghost Recon Wildlands könnt ihr euch immer entscheiden, wie ihr vorgehen möchtet. Im Video, das ihr weiter unten seht, nutzen die Agenten den Schutz der Nacht, um in das Lager vorzudringen. So wird ein LKW der Feinde direkt ins Lager und somit zum Ziel gebracht, ohne großes Aufsehen bei den Feinden zu erregen. Dabei stehen euch entweder drei weitere Spieler oder die KI zur Seite, wenn ihr alleine spielen wollt.

Andere Fraktionen in Wildlands

Anschließend schalten die Spieler einen Generator aus und schnappen sich das Ziel. Das Besondere: Auf dem Weg zum Ausgang befreien sie noch Rebellen, die ebenfalls eine Fraktion in Ghost Recon Wildlands darstellen werden. Dadurch entsteht Chaos und ein Feuergefecht im Lager. Im Schutze dessen können die Ghosts ganz einfach entkommen und ihr Ziel raus schaffen. Ghost Recon Wildlands soll am 7. März 2017 erscheinen.

2 weitere Videos

Spielekultur - Die Geschichte der Multiplayer-Spiele

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (35 Bilder)

Tom Clancy’s Ghost Recon Wildlands erscheint demnächst für PC, PS4 & Xbox One. Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.