Die angekündigte Wii-U-Version des Free2Play-Shooters Tom Clancy’s Ghost Recon Online liegt vorerst auf Eis, während sich das Entwickler-Team erst einmal weiter mit der PC-Version beschäftigt.

Ghost Recon Online - Wii-U-Version liegt vorerst auf Eis

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 23/291/29
Seit Mitte August befindet sich Ghost Recon Online in der Open Beta
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Momentan fokussiert sich das gesamte Ghost-Recon-Team ausschließlich auf die PC-Version“, erklärt Produzent Theo Sanders. Wenn man das Spiel in Zukunft wieder für die Wii U aufgreift, wird man entsprechende Ankündigungen machen.

An der Konsole selbst soll es nicht gelegen haben, so Sanders weiter. Ein Online-Service sei nun einmal sehr aufwändig, weshalb sich das gesamte Team damit beschäftigen sollte. Zuerst wurde noch parallel an beiden Versionen gearbeitet, bevor die Entscheidung kam, sich ganz der PC-Fassung zu widmen.

Wie es mit dem Spiel nun weitergeht, sei schwer zu sagen, ein Konsolen-Release sei aber noch nicht vollkommen ausgeschlossen. Vor allem, da die Plattformen immer mehr auf das Service- und Online-Modell zusteuern. Nintendo hatte ja bereits angekündigt, Free2Play auf der Wii U unterstützen zu wollen.

Und es ist natürlich davon auszugehen, dass Sonys und Microsofts kommende Konsolen hier ebenfalls Fortschritte machen. Das sieht auch Sanders so, der dies als eine der Stärken der PC-Plattform bezeichnet und von den Herstellern erkannt wurde.

Tom Clancy’s Ghost Recon Phantoms ist bereits für PC erhältlich und erscheint demnächst für Wii U. Jetzt bei Amazon kaufen bzw. vorbestellen.