Während die Konsolen-Spieler bereits seit letzten Monat in Tom Clancy's Ghost Recon Future Soldier ihre Missionen absolvieren, sollten die PC-Spieler normalerweise am 14. Juni Hand an die virtuellen Waffen legen können.

Tom Clancy's Ghost Recon Future Soldier - PC-Version erneut verschoben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/13Bild 65/771/77
Tom Clancy's Ghost Recon Future Soldier kommt etwas später.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie Ubisoft jedoch mitteilte, verschiebt sich die PC-Version. Allzu groß ist die Verschiebung allerdings nicht, Tom Clancy's Ghost Recon Future Soldier erscheint für den PC zwei Wochen später. Der neue Termin ist somit der 28. Juni.

Weshalb Ubisoft das Spiel verschoben hat, das ist nicht bekannt. Ubisoft verspricht darüber hinaus kurz nach der Veröffentlichungen einen Patch herauszugeben, der die Kompatibilität von Tom Clancy's Ghost Recon Future Soldier zu Windows XP garantieren soll.

Ansonsten dürft ihr euch im Vergleich zur Konsolen-Fassung bei der PC-Version auf ein paar technische Verbesserungen freuen. Darunter etwa DX11-Unterstützung (ermöglicht über Displacement Mapping eine große Anzahl visueller Details bei den Charakteren sowie allgemeine Beleuchtungseffekte), eine verbesserte dynamische Beleuchtung, räumliche Lichteffekte, weiche Schatten, verbesserte Nachbearbeitung mit besserem HDR und Motion Blur.

Wer mehr zu Tom Clancy's Ghost Recon Future Soldier erfahren möchte, sollte ich unseren Test der Konsolen-Version anschauen. Das Spiel ist überraschend gut geworden, besonders der Multiplayer konnte uns begeistern.

Tom Clancy's Ghost Recon Future Soldier ist für PC, seit dem 24. Mai 2012 für PS3, Xbox 360 und seit dem 28. Juni 2012 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.