Der Taktik-Shooter Tom Clancy's Ghost Recon Future Soldier wird auf der Xbox 360 offenbar Kinect unterstützen. Der offizielle Packshot zeigt den „Better with Kinect“-Banner.

Tom Clancy's Ghost Recon Future Soldier - Bekommt wohl Kinect-Unterstützung

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 67/771/77
Seit der letzten E3 wurde kaum noch über das Spiel gesprochen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Das Cover tauchte allerdings nicht bei irgendeinem Online-Händler auf, sondern auf der offiziellen Xbox-Seite. Dort wurde es mittlerweile wieder mit dem normalen Packshot ausgetauscht, wobei auf dem Vorschaubild das Banner noch immer zu sehen ist.

Fraglich bleibt, wie die optionale Kinect-Steuerung funktionieren würde. Womöglich kommt es zusätzlich zum Gamepad zum Einsatz, etwa um den Team-Mitgliedern einfache Befehle zu erteilen.

Ubisoft wird Ghost Recon Future Soldier wieder auf der E3 zeigen. Erscheinen wird das Spiel nach einer erneuten Verschiebung allerdings erst Anfang 2012. Dafür können zumindest PC-Spieler schon etwas früher mit dem Free2Play-Titel Tom Clancy’s Ghost Recon Online rechnen. Eine Anmeldung für die geschlossene Beta, die im Sommer startet, ist bereits möglich.

Tom Clancy's Ghost Recon Future Soldier ist für PC, seit dem 24. Mai 2012 für PS3, Xbox 360 und seit dem 28. Juni 2012 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.