Titanfall ist einer der heißesten Next-Gen-Titel in diesem Jahr: Während der Beta, die zuletzt für alle Spieler geöffnet wurden, tummelten sich mehrere Millionen Spieler weltweit mit Gamepad oder Maus bewaffnet auf den Servern und sprangen, schossen und punkteten was das Zeug hielt. Mittlerweile sind die Pforten der Open Beta wieder fest verschlossen und während sich nun kurz vor dem offiziellen Release schon die ersten Warteschlangen vor Spielregalen bilden, haben wir die Strategen unserer Redaktion zusammengerufen, um euch mit den acht besten Profi-Tipps auf den Multiplayershooter vorzubereiten. Los geht’s!

Titanfall - IMC Rising Gameplay Trailer12 weitere Videos

„Ich häng hier nur so rum“

Eine besonderes Feature von Titanfall sind die Wallruns: Durch einen einfachen Sprung an die nächste Wand verfällt der Spieler in einen kurzen Sprint in der Vertikalen und kann einfach und schnell die Position wechseln. Damit gewinnt der Shooter unheimlich an Geschwindigkeit, womit einige Beta-Spieler in den ersten Matches sichtlich ihre Probleme hatten.

Titanfall - Smart Pistols ausweichen und BOTs hacken: Acht Profi-Tipps aus der Titanfall-Beta

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 11/151/15
Ihr solltet euch möglichst oft einen Höhenvorteil verschaffen - vor allem im Kampf gegen die Titanen!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Viele Spieler schöpften allerdings nicht das volle Potential dieser Fähigkeit aus: Ein Rechtsklick / Druck auf den linken Trigger lässt den Piloten sein Messer in die Wand versenken – damit könnt ihr den kurzen Höhenvorteil zu eurem Vorteil ausnutzen. Natürlich solltet ihr in einem so schnellen Shooter wie Titanfall nicht zu lange in dieser Position verharren, da ihr sonst schneller zum Opfer des gegnerischen Projektilgewitters werdet, bevor ihr „SMART PISTOL OVERPOWERED!“ rufen könnt.

Apropos Smart Pistol.

„Mein Raketenwerfer ist immer geladen
Die Smart Pistol ist wohl die umstrittenste Waffe im sehr übersichtlichen weil stark begrenzten Waffeninventar, das dem Spieler in den Onlinegefechten zur Verfügung gestellt wird. Mit einer Leichtigkeit, die 3000 Jahre waffentechnologische Entwicklung problemlos in den Schatten stellt, werden NPCs und menschliche Gegenspieler automatisch ins Ziel gefasst und auf Knopfdruck mit einer Portion „RATATATATA“ vollgepumpt.

Packshot zu TitanfallTitanfallErschienen für PC, Xbox One und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Doch wer ausschließlich anthropomorphe Objekte ins Visier nimmt, verpasst so einiges: Der Lock-On-Modus der Waffe funktioniert nämlich auch bei geworfenen Granaten. Praktisch, denn durch das gezielte Abschießen der geworfenen Explosivbomben können so verzögerungsfrei Schäden an Titanen und Piloten verursacht werden, die an das Potential von Raketenwerfern heranreichen.

Wir sind Legion!

Zahlreiche BOTs, die regelmäßig als Dreiergruppe ins Gefecht geschickt werden, bevölkern die Multiplayerschlachten. Geschätzt werden sie vom Durchschnittspieler als einfache Möglichkeit, schnell Punkte zu sammeln und Waffen an ihnen auszuprobieren.

Titanfall - Smart Pistols ausweichen und BOTs hacken: Acht Profi-Tipps aus der Titanfall-Beta

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Eine knifflige Situation - mit einer eigenen Privatarmee im Rücken würdet ihr euch hier deutlich sicherer fühlen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die Veteranen hingegen wissen, dass die SPECTR-Roboter unter ihnen noch einen weiteren Nutzen für das eigene Team haben: Nähert ihr euch einem feindlichen SPECTRE, so könnt ihr ihn auf Tastendruck hacken und zu eurem Verbündeten machen. Diese Roboter hacken nun eigenständig wiederrum andere Roboter und können intelligent Punkte verteidigen oder Gebäude besetzen. Mit diesem Trick könnt ihr recht schnell eine Roboterarmee aufbauen, die den menschlichen BOTs überlegen sind und auch menschliche Spieler zumindest wertvolle Aufmerksamkeit kosten.

Titanen am laufenden Band

Direkt kurz nach dem Einstieg in ein neues Gefecht erinnert eine Stimme im Ohr die Piloten daran, dass in wenigen Minuten der persönliche Titan zur Verfügung stehen wird. Aber wieso warten, wenn es auch schneller geht?

Je mehr Punkte ihr durch Abschüsse sammelt, desto schneller tickt die Zeit runter, die ihr noch bis zum Einstieg in den Kampfkoloss abwarten müsst. Gerade deswegen lohnt sich zu Beginn der Schlacht die gezielte Jagd auf BOTs, um schneller als alle anderen ans Steuer des mechanischen Monsters zu kommen.

„Der Sidewinder im Haus erspart den Titanensturm“

Die Wahl der Waffen ist eine grundlegende Entscheidung, um im Kampf gegen die übermächtig erscheinenden Titanen bestehen zu können. Das Waffenarsenal der Beta drückte euch hierfür zwei Möglichkeiten in die Hand.

Der Archer erinnert an einen Raketenwerfer mit Zielsuchsystem und kann enormen Schaden an einem Titanen anrichten. Allerdings braucht er relativ lange zum Nachladen und der gegnerische Pilot bekommt eine Warnmeldung, aus welcher Richtung mit einem Archer auf ihn gezielt wird. Eine bessere Alternative zum Archer stellt aus Gründen der Mobilität daher der Sidewinder dar.

Titanfall - Smart Pistols ausweichen und BOTs hacken: Acht Profi-Tipps aus der Titanfall-Beta

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 11/151/15
Manchmal ist die Flucht in das Innere eines Gebäudes die einzig richtige Entscheidung
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Mit einer Schussvorrichtung, die an ein Maschinengewehr erinnert, können Projektile verschossen werden, die Titanen wie Piloten gleichermaßen sehr gefährlich werden können. Damit kann der Spieler flexibler auf ein plötzliches Treffen mit feindlichen Piloten reagieren, wenn man eigentlich eben noch Ausschau nach einem Titanen hielt. Einzig auf sehr weitläufigen Karten dürfte der Archer seinen Vorteil der automatischen Zielerfassung gut ausspielen können – für alle anderen Fälle lege ich euch den Sidewinder ans shootergestählte Herz.

Nichts ist zerstörbar – und das ist verdammt gut so!

Nur wenige Beta-Stunden zogen ins Land bis die ersten kritischen Stimmen laut wurden: „Wir steuern riesige Titanen mit massenvernichtenden Waffen und können dann nicht einmal die Gebäude in Schutt und Asche legen?“ So etwa lauten die
empörten O-Töne.

Allerdings sollten wir Spieler geradezu dankbar dafür sein, dass die für das Balancing so wichtige Unzerstörbarkeit der Gebäude unangetastet blieb: Die Häuser und deren Innenräume bieten euch meistens den einzigen Schutz gegen die herumpolternden Titanen, aus deren Deckung heraus ihr den Stahlkoloss aufs Korn nehmen oder direkt auf ihn springen könnt. Nutzt diesen Vorteil so oft wie möglich!

Smartes Ausweichen vs. Smart Pistol

Nach wenigen Tagen beherrschte die Smart Pistol auf vielen Servern das Geschehen: Der leicht bedienbare Lock-On-Modus sorgt für hohe Abschussraten bei NPCs und feindlichen Piloten. Allerdings bedeutet ein Aufeinandertreffen mit einem Smart Pistol–Besitzer nicht sofort den Spielertod: Durch sehr schnelles, seitliches Bewegen und gezielten Wallruns kann man selbst versuchen, immer wieder aus dem Lock-On-Bereich der gefürchteten Waffe zu verschwinden und dabei selbst den Gegner aufs Korn zu nehmen. Diese Taktik funktionierte in der Praxis immer wieder sehr gut und nimmt der berüchtigten Pistole viel von ihrem Schrecken.

Titanfall - Smart Pistols ausweichen und BOTs hacken: Acht Profi-Tipps aus der Titanfall-Beta

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden4 Bilder
Der ultimative Schutz vor der Smart Pistol: Das Innere eines Titanen!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sniper? Nein.

Titanfall ist ein verdammt schnelles Spiel, das alle drei Dimensionen der Bewegung ausnutzt und Piloten in hektische, temporeiche Gefechte verwickelt. Die Sniperklasse wirkt hier wie ein störender Fels in der Brandung, der zumindest momentan nicht so richtig funktionieren möchte: Lediglich NPCs können immer mal wieder erfolgreich ins Ziel genommen werden, aber alles in allem verbringt der Scharfschütze zu viel Zeit mit der Suche nach Zielen.

Vielleicht werden Waffen- und Gadgetfreischaltungen diese Klasse noch besser an das Spielprinzip anpassen, für den Moment solltet ihr die geduldigen Schützen aber lieber meiden.