Respawn Entertainment, das von den 'Infinity Ward'-Gründern Jason West und Vince Zampella gegründet wurde, arbeitet laut der Game Informer an Titanfall. Dabei handelt es sich um einen Ego-Shooter für PC, Xbox 360 und Xbox One, der im Auftrag von EA entsteht - die 360-Version wird von einem anderen Studio übernommen.

Titanfall konzentriert sich vor allem auf den Multiplayer-Bereich und nutzt die Cloud-Anbindung der Xbox One. Das könnte bedeuten, dass der Shooter nur online spielbar ist. Man schlüpft in die Rolle eines Soldaten, mit dem sich die sogenannten Titans (Mechs) übernehmen lassen. Diese wiederum seien sehr wendig und nicht träge.

Die Steuerung eines Titans ist aber völlig optional, zumal dieser Befehle annehme, um dem Spieler zu folgen, bestimmte Bereiche zu bewachen und Gegner selbstständig anzugreifen. Sollte man als Soldat auf einen Titan treffen, kann man auf diesen klettern und ihn ausschalten, indem man auf sein "Gehirn" schießt.

Als Soldat ist man äußerst beweglich, kann mehrere Sprünge nacheinander ausführen und sogar an Wänden entlang rennen. Ausgerüstet ist man mit Waffen wie Pistolen, Sturmgewehren, Raketenwerfern und einige mehr. Darüber hinaus verfügt man über ein sogenanntes Data Knife (Datenmesser), mit dem sich die KI-Charaktere hacken lassen, damit sie sich dem Spieler anschließen.

Das im Netz aufgetauchte Cover zur neuesten Ausgabe der Game Informer, auf dem ein erstes Artwork zu Titanfall abgebildet ist, findet ihr unter dem Quellenlink.

Titanfall ist für PC, Xbox One und seit dem 11. April 2014 für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.