Licht, Bühne, Multiplayer-Action! Nur für wenige Tage lädt Titanfall zur geschlossenen Beta und wir sind für euch mittendrin. Quasi live und in Farbe berichten Dominik (PC) und Gregor (Xbox One) ungeschönt von ihren Erfahrungen auf dem Schlachtfeld, schildern Eindrücke, feiern Siege und beklagen Verluste. Willkommen auf dem Schlachtfeld!

Titanfall Beta-Tagebuch - Artworks und Screenshots rund um den Titanenshooter

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (7 Bilder)

Titanfall Beta-Tagebuch - Artworks und Screenshots rund um den Titanenshooter

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 8/151/15
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Noch einmal in aller Klarheit: Dies ist ein Beta-Tagebuch. Vom 14. bis zum 18. Februar wird dieser Artikel wie ein Blog (von „oben nach unten“) mehrmals täglich aktualisiert – wir schildern also direkt und unmittelbar, was wir erleben. Schaut regelmäßig vorbei und teilt eure Erfahrungen mit uns, wenn ihr selbst an der Beta teilnehmt oder Fragen habt. Von Dominik verfasste Abschnitte sind mit dem Kürzel (ds), an Gregors Stelle seht ihr dort ein (gt).

Und bevor es losgeht verweisen wir an dieser Stelle noch einmal dezent auf unsere aktuelle Titanfall-Vorschau in Wort und Schrift.

Eintrag #1, Freitag, 15:05 Uhr: Warum tue ich das eigentlich?

(gt) Der Beta-Download auf der Xbox One steht bei 58 Prozent und scheint eher langsamer als schneller zu werden. Trotzdem hat Titanfall schon jetzt mehr geschafft als alle seine Genrekollegen der letzten Zeit: Es hat meine Aufmerksamkeit geweckt. Nicht erst seit den euphorischen WhatsApp-Nachrichten Dominiks, der gestern gleich mal sieben Stunden am Stück in die Beta gepulvert hat, nicht seit Neds freudiger Vorschau und auch nicht seit irgendwelcher Trailer.

Titanfall Beta-Tagebuch - Frisch vom Schlachtfeld: Wir berichten aus der Beta

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 15/191/19
Wehe, wenn's die Warterei am Ende nicht wert ist...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Jetzt sitze ich in der Redaktion, müsste eigentlich arbeiten und schiele mit einem Auge permanent zum Fortschrittsbalken der Konsole, ohne recht zu wissen, warum überhaupt. Irgendwas an Titanfall hat es mir angetan. Hoffentlich verschwindet diese krude Faszination nicht nach den ersten Spielminuten.

Eintrag #2, Freitag, 16:22 Uhr: Muss. Titanfall. Spielen.

(ds) Nach meinen ersten jungfräulichen sieben Stunden, die mich gestern bis spät in die Nacht begleiteten, hat mich nun wieder Schreibtisch, Redaktion und die To-Do-Liste im Griff. Heimlich schiele ich immer wieder auf das kleine Titanfall-Symbol auf meinem Desktop. Muss. Titanfall. Spielen. Argh.

Packshot zu TitanfallTitanfallErschienen für PC, Xbox One und Xbox 360 kaufen: Jetzt kaufen:

Eintrag #3, Freitag, 17:54 Uhr: Russische Gefühle

(ds) Der Feierabend naht und damit wächst der Wahnsinn immer weiter. Am späten Abend, nachdem ich eine Getränkeprobe in einem nahegelegenen russischen Restaurant überstanden habe, würde ich mich wieder einmal auf die digitalen Schlachtfelder der PC-Fassung schmeißen.

Wer heute keine dicken Feste feiert, darf in den Kommentaren gerne seinen Origin-Name hinterlassen und dann schauen wir mal, ob wir für ein paar gemütliche Runden zusammenfinden! Yiehaw!

Eintrag #4, Freitag, 21:35 Uhr: Zickenkrieg

(gt) Ein bisschen komisch geguckt hat meine PS4 ja schon, als plötzlich die Redaktions-Xbox neben ihr stand. Egal, da muss sie durch – ist ja ohnehin nicht so, als hätte sie in Sachen Titanfall irgendwas zu melden. Zumindest nicht in absehbarer Zeit, wie Sonys Alex Moyet vor einer reichlichen Woche mysteriös via Twitter vermeldete.

Wie dem auch sei: Die Konsole ist angeschlossen, das Bier kaltgestellt und der heimische WLAN-Router darf sich auf ein paar Überstunden freuen. Jetzt wird endlich gezockt! Wie es mir ergangen ist, erfahrt ihr nachher an dieser Stelle. Wünscht mir Glück!

Eintrag #5, Freitag, 22:36 Uhr: Heilige Mutter!

(gt) Ach. Du. Kacke. Trotz vieler Warnungen, „wie verdammt schnell“ Titanfall sein soll, habe ich nicht mit diesem enormen Tempo gerechnet, das hier vorgelegt wird. Der Kontrast vom drögen Tutorial zum ersten Gemetzel könnte größer kaum sein: In einer Mischung aus gnadenloser Reizüberflutung und Selbstüberschätzung habe ich alles Gelernte augenblicklich vergessen und schenke den Gegnern fünf, sechs einfache Punkte, bis ich ansatzweise einordnen kann, was da auf dem Bildschirm gerade passiert.

Die ersten zwei Runden auf unterschiedlichen Maps (eine enge Straßenkarte und ein weitläufiges Gebiet im „Grünen) sind im Grunde kaum etwas anderes als eine Aneinanderreihung von WTF-Momenten. Ich freue mich über den ersten Abschuss, jauchze bei der Jungfernfahrt im Titan und kreische wie ein kleines Mädchen, als der erste Mech von mir in seine Einzelteile zerlegt wird. Gern gebe ich zu: Der erste Hype hat mich fest im Griff! Weiter geht’s...

Titanfall - Trailer zur Beta12 weitere Videos

Eintrag #6, Freitag, 23:30 Uhr: Vier Augen sehen auch nicht mehr als zwei

(gt) Unangekündigt stand ein Kumpel vor der Tür (keine Ahnung, wie ich die Türklingel bei dem Lärm hören könnte), in der einen Hand einen Sechserträger Bier, in der anderen eine Tüte Chips – perfekt! Ich erkläre ihm kurz wie's läuft und drücke ihm den Controller in die Hand, zufrieden, ein paar Minuten verschnaufen zu können.

Erst als Zuschauer ist es mir möglich, Titanfall genauer zu analysieren und es sind einige Dinge, die plötzlich auffallen. Zuallererst: Trotz der hohen Geschwindigkeit und heftigen Action scheint die Framerate erstaunlich stabil zu sein und das, obwohl die Grafik selbst nicht unbedingt unansehnlich ist. Natürlich läuft da kein Killzone oder Battlefield auf der Xbox One, aber hässlich ist auch anders.

Nach zwei Runden entscheiden wir uns für eine Pause, reden über EAs Shooter. Eloquenz ist augenblicklich nicht unser Ding, Begriffe wie „fett“ und „krasser Scheiß“ schon eher. Nach den ersten Matches hat uns Titanfall in seinen Bann gezogen, auch wenn das hohe Niveau der anderen Beta-Teilnehmer gelegentlich nervt und nach wie vor viele Fragen herrschen. So ein bisschen befürchten wir außerdem beide, dass relativ schnell die Luft raus sein könnte. Spielerischen Tiefgang müssen die Titanen erst noch beweisen.

Eintrag #7, Samstag, 12:12 Uhr: Ein Hoch auf die Bots!

(ds) Hach, was habe ich mich gestern Abend geärgert. Gegen 23 Uhr gingen die Server von Titanfall in die Knie und ein Großteil der Spieler konnten sich nicht mehr in den Kampf schmeißen. Auch ich gehörte zu den Unglücklichen und musste nur mit meinen Erinnerungen an die vergangenen Spiele ins Bett wackeln.

Und was das für Spiele waren: Action, Action, Action. Ganz besonders gefallen mir aktuell die BOTs, die in Dreierteams über die Karten huschen und das Geschehen mit einer ordentlichen Portion Atmosphäre füllen. Verwundete Kameraden werden hinter eine Deckung gezogen und KI-Veteranen kämpfen verbissen und toll animiert gegeneinander. Das Internet scheint allerdings meine Meinung nicht zu teilen. Wie sieht es bei euch aus?

Eintrag #8, Samstag, 14:10 Uhr: Ich bin ein Kackn00b..?

(ds) Nach drei kurzen Runden stelle ich erschreckend fest, dass das Niveau der Mitspieler wortwörtlich über Nacht rasant gestiegen ist. Fühle mich wie ein schlecht aufgeblasener Ball, der von zwei Fußballteams durch die Gegend getreten wird. Was ist passiert?!

Eintrag #9, Samstag, 17:40 Uhr: Dominik lügt: Bots sind doof

(gt) Keine Ahnung, von welchem Spiel Dominik aktuell schwärmt, aber Titanfall kann es nicht sein. Die Bots in EAs Mech-Shooter stehen absolut in der Tradition ihrer Genre-Kollegen und verhalten sich so, wie man es von ihnen gewohnt ist: strunzdämlich. In Dreiergrüppchen hocken sie nutzlos in der Gegend herum, stets darauf bedacht, möglichst einfache Ziele abzugeben. Wenn auf fünf Abschüsse vier computergesteuerte Hampelmänner kommen, hat das mit einem Online-Shooter und Atmosphäre nicht mehr viel zu tun.

Deshalb meine Bitte an Respawn: Streicht eure Bots und füllt die Plätze in den Teams durch jeweils zwei weitere menschliche Spieler auf. Die Gefahr, dadurch zu viele Titanen auf dem Feld zu haben, könnte durch eine simple Regulierung der maximalen Anzahl gar nicht erst zu einer werden. Deal?

Eintrag #10, Sonntag, 11:19 Uhr: Betas sind für alle da!

(gt) Nach einer langen Nacht und eher zu wenig als ausreichend Schlaf direkt nach dem Aufstehen ein paar Runden in die Beta geworfen. Läuft ganz gut: Bemerke erstmals einen spürbaren Fortschritt in Sachen Übersicht und Treffsicherheit. Trotzdem verliert mein Team drei Runden in Folge. Bin gefrustet.

Immerhin läuft alles nach wie absolut stabil. Habe bis jetzt keine Lags oder gar Verbindungsabbrüche erlebt. Klasse! Während der Warterei in der Lobby vertreibe ich mir die Zeit außerdem ein wenig auf Twitter und sehe passenderweise, dass der offizielle Titanfall-Account soeben verkündet hat, die Beta für alle Xbox-One-Spieler zu öffnen. Hoffe nun auf leichte Beute in ein paar Stunden.

Eintrag #11, Sonntag, 13:05 Uhr: Sonntagsspaziergang durch die Menüs

(ds) Mit unzähligen Wortfetzen, die sich aus der vergangenen Nacht in mein Stammhirn retten konnten und die sich um Sinn oder Unsinn der BOTs in Titanfall drehen (mal wieder), habe ich mir mal ein wenig genauer die Menüs und Auswahlmöglichkeiten angesehen.

Vieles deutet darauf hin, dass mit Release des vollwertigen Spiels nicht nur neue Karten und ein höherer Maximallevel für Spieler (Aktuell: 14) möglich wird, sondern dass sich auch neue Titanenmodelle zur Schlacht dazugesellen. Auch dürfen wir vielleicht mit mehr Waffen und Tiers rechnen, aber das driftet alles leider noch allzu sehr in die Sphären der Spekulation ab. Sehr spannend wird dann zu beobachten sein, wie sich die Neuerungen auf das Balancing und den Spielspaß auswirken werden.

Heute Nachmittag treffen sich Gregor und ich in den heiligen Hallen der Redaktion, um weitere Testspiele auszutragen. Spannuuuung!

Eintrag #12, Sonntag, 17:50 Uhr: Konsole vs. Pc

(ds) Nach einigen Stunden, die Gregor und ich schon in der Beta verbringen durften, kam es heute zum Plattformwechsel: Ich wagte mich als alter PC-Shooter-Veteran an die Konsole und warf mich auf die Xbox-Schlachtfelder.

Titanfall Beta-Tagebuch - Frisch vom Schlachtfeld: Wir berichten aus der Beta

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 15/191/19
Hochkonzentriert und mittelviel Skill: Gregor zockt Titanfall!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Schnell stellte ich fest, dass hier ein anderer Wind wehte: Bedingt durch die ungewohnte Steuerung am Pad bewegte ich mich weitaus weniger elegant und schnell durch die Maps und hatte mit einfachsten Gegnergruppen schon meine Probleme. Schon lange habe ich bei einem Shooter nicht mehr so einen großen Unterschied in Sachen Geschwindigkeit und Steuerung zwischen verschiedenen Plattformen beobachten können. Habt ihr Titanfall schon auf PC UND Xbox ausprobiert? Was sagt ihr dazu?

Eintrag #13, Sonntag, 19:33 Uhr: Die Qual der Wahl

(gt) Während Dom mit der Grazie eines halbseitig gelähmten Elefanten über die Xbox-Kriegsfelder stolpert, wage ich endlich mal einen Blick über den Tellerrand und probiere die beiden anderen Spielmodi aus. Entgegen erster Bedenken funktionierte „Capture the Flag“ selbst mit der Titanfall eigenen hohen Spielgeschwindigkeit erstaunlich gut und stellt ein angenehmes Gegengewicht zum tendenziell doch eher chaotischen Gemetzel dar. Wie in jedem anderen Shooter sollte dieser Modus allerdings idealerweise in einem festen Team gespielt werden, in dem jedem Spieler eine Aufgabe zugewiesen wird.

Da hat „Last Titan Standing“ meinen inneren Egomanen schon eher zum Grinsen gebracht. Jeder Spieler startet in einem Mech und hat nur ein Leben. Versagt er, muss er den Rest der Runde auf der Ersatzbank verbringen. Es ist eine ganz eigene Dynamik, die hier entsteht und sich vom typischen Titanfall-Gefühl abhebt. Wer blindlings auf alles und jeden losgeht, hat kaum eine Chance – clevere Strategen schon eher. Binnen Sekunden werden Bündnisse geschlossen und genauso schnell wieder gebrochen; im Kampf ist sich letztlich doch jeder selbst der nächste. Speziell die von Dom erhofften neuen Titanmodelle könnten diesen Modus zum absoluten Geheimtipp avancieren lassen.

Wie sieht's bei euch aus? Habt ihr bereits alle Modi ausprobiert und welche würdet ihr euch für das fertige Spiel wünschen?

Eintrag #14, Montag, 13:52 Uhr: Mittag ist für Memmen

(gt) Der Arbeitsalltag hat uns wieder fest im Griff – für Titanfall bleibt da kaum noch Zeit. Zumindest in der Mittagspause ließen sich drei Runden einschieben. Und ausgerechnet vor der versammelten Redaktion passiert's dann doch: Auf der Xbox One schmiert die Beta erstmalig ab. Nichts geht mehr, nur ein Neustart des Spiels hilft.

Titanfall Beta-Tagebuch - Frisch vom Schlachtfeld: Wir berichten aus der Beta

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 15/191/19
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ärgerlich, aber kein Beinbruch, denn unterm Strich läuft die Action noch immer erstaunlich rund – auf der Konsole augenscheinlich sogar etwas besser als auf dem PC. Könnt ihr das so unterschreiben? Welche Erfahrungen habt ihr mit der Stabilität Titanfalls gemacht?

Eintrag #15, Dienstag, 10:09 Uhr: Yay or Nay?

(gt) Und der Hype geht weiter: Inzwischen hat es auch einige Freunde von mir erwischt, die mittlerweile sogar als überzeugte PC-Spieler überlegen, sich nur für Titanfall eine Xbox One zu kaufen. Einige Artikel berichten gar vom ersten Shooter einer neuen Generation. Geht das zu weit? Tatsächlich scheint EA fast alles richtig gemacht zu haben. Ob in der Redaktion, im Freundeskreis, auf Twitter und Facebook oder in etlichen Foren: Alle Welt diskutiert über eine Beta. Der fast einhellige Grundtenor dabei: Geiler Scheiß. Wann gab es das bitte zuletzt?

Eintrag #16, Mittwoch 12:21 Uhr: Smart Pistol - WIESO!?

(ds) Bald ist es soweit: Morgen, am 20. Februar, schließt Titanfall wieder seine Beta-Pforten und entlässt uns mit den ersten Eindrücken eines sehr vielversprechenden, aber auch umstrittenen Spieles in die Freiheit. Eine Waffe, die mir bei der aktuell noch stark begrenzten Auswahl an Haudrauf-Schießprügeln besonders im Gedächtnis blieb, sollte hier allerdings noch einmal besonders hervorgehoben werden: Die Smart Pistol.

Titanfall Beta-Tagebuch - Frisch vom Schlachtfeld: Wir berichten aus der Beta

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 15/191/19
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Selbst ohne anvisieren zu müssen, fixiert die Pistole automatisch auf mehrere Ziele und nach einer kurzen Wartezeit heißt es "FEUER FREI, ZIELEN BRAUCHST DU NICHT!" Ich finde es frustrierend aber gleichermaßen auch spannend, eine für das Genre so ungewohnte Waffe immer wieder in Aktion zu sehen. Ich bin verdammt gespannt, wie das Balancing dann im fertigen Spiel aussehen wird - und ob es ein Wiedersehen mit der Smart Pistol geben wird. Habt ihr auch schon solche unliebsamen Erfahrungen mit der Instant-Tot-Handwaffe sammeln dürfen?

Eintrag #17, Mittwoch, 17:40 Uhr: Wie lange dauert's noch?

(gt) Die Arbeit ist getan, der Feierabend nah. Mit anderen Worten: Zeit für ein paar Runden Titanfall. Spiel läuft gut, Server stabil, alles toll eigentlich. Nach dem Erreichen von Maximallevel 14 und dem damit verbundenen Wegfallen weiterer freischaltbarer Extras ist aber irgendwie die Luft raus. Ich habe kein Problem mit dem Spiel per se, sondern mit der Beta. Nach fast einer Woche reicht das nicht mehr, will ich mehr: mehr Waffen, mehr Maps, mehr Titanen, mehr alles.

Eintrag #18, Donnerstag, 09:26 Uhr: Man soll aufhören...

(gt) Aus und vorbei, nichts geht mehr, Ende Gelände: Die Titanfall-Beta wurde offiziell beendet. Ursprünglich sollte die Testphase bereits am Dienstag eingestellt werden, nachdem aus der geschlossenen jedoch eine offene Beta (zumindest auf Xbox One) wurde, entschied man sich bei EA und Respawn für eine eintägige Verlängerung.

Dominik und ich hatten jede Menge Spaß – mehr, als wir erwartet hätten – und warten nun gespannt auf den Release am 13. März. Besonders interessiert uns allerdings eure Meinung: Was haltet ihr von Titanfall? Was war toll, an der Beta, was eher nicht so? Teilt es uns in den Kommentaren mit!

Übrigens: Im Laufe der nächsten Tage wird es hier auf gamona ein weiteres Special zu Titanfall geben. Haltet also die Augen offen.