Titanfall könnte in Zukunft auch beim eSport eine Rolle spielen, wie Respawn Entertainments Community Manager Abbey Heppe anmerkte. Das Interesse aus der eSports-Community an diesem Spiel sei sehr groß.

Titanfall - eSports-Support für Zukunft ein Thema

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 8/151/15
Titanfall könnte in Zukunft eSports-Support erhalten - aber noch ist nichts spruchreif.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Titanfall befindet sich noch in seiner ersten Iteration und werde mit den Features ausgeliefert, die man als Entwickler umsetzen wollte. Viele Spiele mit eSports-Bezug hätten sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt und eben auch eSport-Unterstützung eingebracht.

Sie hatten also mehrere Iterationen benötigt, bis dies zustande kam. Der Fokus von Respawn liege zwar nicht darauf, doch man schaue sich definitiv das Feedback der Spieler an. Man sei interessiert daran, was wettbewerbsorientierte Spiele denken und eSport sei auch ein Gebiet, das man sich näher anschauen werde - nur der Fokus liege eben nicht auf diesen Bereich.

EAs Andrew Wilson hatte bereits bestätigt, den Shooter nach Launch mit weiteren Inhalten bzw. Support zu erweitern. DLC ansich ist offensichtlich definitiv geplant - doch in welcher Form das nun genau sein wird, ist noch nicht so richtig klar.

Aktuell findet die Beta zu Titanfall statt, die bis zum 20. Februar verlängert wurde. Wer also reinschauen möchte, sollte sich nicht mehr allzu viel Zeit lassen.

Titanfall ist für PC, Xbox One und seit dem 11. April 2014 für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.