THQ Nordic hat bekanntgegeben, dass sie den deutschen Publisher und Entwickler Koch Media aufkaufen. Ein Vertrag für die Übernahme wurde bereits unter Dach und Fach gebracht. Insgesamt 121 Millionen Euro gingen über den Tisch, damit dieser Mega-Deal verwirklicht werden konnte.

Dabei werden alle Bereiche von Koch Media zu THQ Nordic übergehen. Dazu zählen auch die zahlreichen Lizenzen und Marken, die der deutsche Publisher über die Jahre akquirieren konnte. Unter dem eigenen Label "Deep Silver", das aus drei Studios in Deutschland, den USA und Großbritannien besteht, erschienen Spiele wie Saints Row, Gothic, Spellforce, Sacred sowie Trackmania und die exklusiv lizenzierten Metro-Spiele. THQ Nordic hat nach der Übernahme zehn eigene und 26 externe Studios. Laut eigenen Angaben sollen sich 17 angekündigte und 33 unangekündigte Projekte bei diesen Studios in Arbeit befinden.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Der Name bleibt bestehen

Künftig soll der Name Koch Media auch weiterhin genutzt werden. Allerdings unter der Flagge von THQ Nordic. Damit dürfte sich das schwedische Unternehmen einen guten Fang geangelt und einen weiteren großen Schritt nach vorne getätigt haben. Denn schließlich war THQ als Marke bereits abgeschrieben, bis Nordic Games 2016 ankündigte, diesen aufzukaufen und sich in THQ Nordic umzubenennen. Seither erweitert das Unternehmen stetig den eigenen Katalog mit neuen Studios und Spielen.