Nachdem der Großteil der Assets von THQ gestern versteigert wurde (wir berichteten), bleiben noch ein paar zurück. Darunter etwa die WWE-Lizenz und Darksiders sowie dessen Studio Vigil.

THQ - WWE-Lizenz könnte bei 2K Sports landen, Platinum an Darksiders interessiert

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 2/61/6
Bekommen WWE und Darksiders einen neuen Eigentümer?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Hier versucht THQ noch Käufer zu finden, aber zumindest um Vigil selbst scheint es nicht gut zu stehen, da kein Unternehmen ein Gebot abgab. Gut möglich, dass das Studio schließen muss - Vigil Games' Ben Cureton schrieb bereits einen Abschiedsbrief. Immerhin zeigt Platinum Games (Bayonetta) Interesse an Darksiders, wie Unternehmens-Chef Atsushi Inaba über Twitter meinte. Er würde die Marke gerne kaufen, wenn er sie zu einem günstigen Preis bekäme.

Was die WWE-Lizenz betrifft, so sollen laut IGN vertraute Quellen mehr dazu verraten haben. Tatsächlich würde es hier einen altbekannten Interessenten aus dem Bereich Sport-Games geben: 2K Sports bzw. Take-Two Interactive.

Eine Vereinbarung soll man außerhalb der Aktion getroffen haben, abgeschlossen seien die Verhandlungen bislang aber noch nicht. Zudem bleibt der mögliche Kaufpreis unklar. Nicht bekannt ist ebenso, ob der neue Eigentümer der Marke die 45 Millionen US-Dollar Schulden übernehmen muss, die THQ der WWE noch zahlen muss.

Übrigens bestätigte Koch Media / Deep Silver nochmals, Saints Row, Metro und Volition übernommen zu haben.