THQ legt die Zahlen für das erste Geschäftsquartal vor und verkündet gleichzeitig, dass man die Arbeiten an der inSANE-Trilogie eingestellt hat. Dafür wurden aber auch neue Projekte gestartet.

THQ - inSANE-Trilogie gecancelt, neue Projekte angelaufen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTHQ
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
THQ gibt mit inSANE nach UFC eine weitere Marke auf
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Aufgrund fehlender Neuveröffentlichungen sank der Umsatz der ersten drei Monate von 195,2 Millionen US-Dollar auf 133,7 Mio. Den größten Anteil daran hatten die anhaltenden Verkäufe von Saints Row: The Third, WWE '12 und UFC Undisputed 3 . Der Nettoverlust des Vorjahres (38,4 Mio. Dollar) konnte in einen Gewinn von 15,4 Mio. Dollar verwandelt werden.

Wie der neue THQ-Präsident Jason Rubin zudem im Gespräch mit Investoren erläutert, wird man in Zukunft keine Casual-Spiele mehr für Facebook oder Smartphones entwickeln. Das sich in der Vorproduktion befindliche inSANE bei Volition wurde eingestellt und die Markenrechte zurück an Guillermo del Toro gegeben. Dadurch könne man sich nun besser darauf konzentrieren, die neue Strategie von reinen Core-Titeln zu verfolgen.

In den letzten 60 Tagen haben jedoch alle vier internen Studios von THQ (Volition, Vigil Games, Relic Entertainment und THQ Montreal) mit den Arbeiten an neuen Spielen begonnen.

Im Fokus steht nun erst einmal das in diesem Monat erscheinende Darksiders 2 sowie das im Oktober folgende WWE '13. Irgendwann im ersten Kalenderquartal 2013 wird schließlich Company of Heroes 2 und Metro: Last Light erscheinen. South Park: Der Stab der Wahrheit ist für den März 2013 vorgesehen.