Kevin Dent, der sich bestens in der Spieleindustrie auskennt, sorgt seit gestern mit Twitter-Einträgen für Aufsehen. Laut ihm habe THQ das gesamtes Spiele-Angebot für 2014 eingestellt, da es wohl finanziell nicht so gut aussieht.

THQ - Gerücht: THQ cancelt alle Spiele für 2014, offizielle Stellungnahme

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTHQ
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
Schon länger wird über große finanzielle Probleme bei THQ spekuliert - Michael Pachter sieht das Unternehmen im nächsten Jahr sogar völlig pleite gehen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Darunter soll sich auch das MMO Warhammer 40,000: Dark Millennium Online befinden, was von Quellen von GamesIndustry bestätigt wurde. Offenbar soll versucht werden, das Spiel anderen Unternehmen anzubieten.

Wie es weiter heißt, ging eine Disney-Lizenz zurück an Disney, welche für ein Spiel genutzt werden sollte. Dent geht sogar so weit und meint, THQ sei auf der Suche nach neuen Investoren bzw. Interessenten, die Geld in das Unternehmen stecken oder es sogar aufkaufen.

Inzwischen hat THQ dazu auch schon eine Stellungnahme abgegeben, wobei Dent noch zuvor darauf aufmerksam machte, dass das Unternehmen diese Gerüchte dementieren wird. Er bleibt aber nach wie vor bei seinen Äußerungen und stempelt diese als Fakt ab, wie er erst vor wenigen Minuten über Twitter schrieb.

Und natürlich kam es auch so, wie zu erwarten: THQ hat das Ganze dementiert und gibt an, kein einziges Spiel eingestellt zu haben. Laut THQ möchte man sich in Zukunft mehr auf Core-Titel konzentrieren und im Bezug auf Millennium Online sei noch keine Entscheidung getroffen worden. Zudem macht der Publisher nochmals klar, dass Spiele wie Saints Row: The Third und WWE 12 sehr erfolgreich waren.