Im Rahmen einer Präsentation bei der Cloud Gaming USA äußerte sich der CEO von THQ, Brian Farrell, zum Thema Cloud-Gaming und Physische Datenträger.
Seiner Meinung nach wäre es vorteilhaft, wenn sich Cloud-Gaming gegen Datenträger durchsetzt.

THQ - "Cloud-Gaming die Zukunft"

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuTHQ
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 2/31/3
THQ sieht dem Thema Cloud-Gaming positiv entgegen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Beim Cloud-Gaming sind die Kosten niedriger und das Geld geht direkt an die Entwickler und Publisher. Abgesehen davon steht man optimal mit den Kunden in Kontakt und so können wir besser auf deren Bedürfnisse reagieren. Bei einigen Spielen von THQ bieten wir das schon jetzt."

"Nur eine technische Weiterentwicklung bietet dem Käufer wenig. Außerdem ist es an Cloud-Gaming vorteilhaft, dass man DLC besser anbieten kann.
Download-Inhalte sind bei THQ ein wichtiges Geschäftsmodell, beispielsweise werden die Spieler von Saints Row: The Third 40 Wochen lang mit DLC beschäftigt werden."