Der geistige 'Maniac Mansion'-Nachfolger Thimbleweed Park, der Ende 2014 erfolgreich via Kickstarter mit 626.250 Dollar finanziert werden konnte und an dem unter anderem 'Monkey Island'-Schöpfer Ron Gilbert arbeitet, wird nicht mehr in diesem Jahr erscheinen.

Thimbleweed Park - Geistiger 'Maniac Mansion'-Nachfolger ins nächste Jahr verschoben

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 1/71/7
Thimbleweed Park, erscheint nicht mehr 2016.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Ursprünglich war der Release für Ende 2016 vorgesehen, jetzt spricht man von Anfang 2017. Vorgesehen ist eine Veröffentlichung für Windows, Linux, Mac, Xbox One, iOS und Android – weitere Plattformen sind denkbar.

In Thimbleweed Park geht es um zwei abgehalfterte Detectives, die einen Mord in der titelgebenden Kleinstadt aufklären müssen. Dann sind da noch Delores und ihre Geschwister, Ransome, der Clown und Franklin, der nicht weiß, wie er ins Edmund Hotel gekommen ist. Und dann ist er auch noch tot.

In der Story kann der Spieler zwischen diesen 5 verschiedenen Charakteren wechseln. Versprochen werden für das klassische Point n' Click Adventure mehrere Enden, je nachdem, wie man sich im Laufe des Spiels entscheidet.

Ein weiteres Video

LucasArts - Von Klassiker bis Kamelle - das war LucasArts

Klicken, um Bilderstrecke zu starten (70 Bilder)

Thimbleweed Park erscheint für Android, iOS (iPad / iPhone / iPod) (beide voraussichtlich 2017) und PC & Xbox One (jeweils Januar 2017). Jetzt bei Amazon vorbestellen oder direkt downloaden bei gamesrocket.